Franziskus beendet historische Reise Erste Papstmesse auf Arabischer Halbinsel

05.02.2019

Zum ersten Mal hat mit Franziskus ein Papst auf der Arabischen Halbinsel einen großen Gottesdienst gefeiert. An der Messe in Abu Dhabi nahmen mehr als 120.000 Menschen teil, darunter auch 4.000 Muslime.

Papst Franziskus im Zayed Sports City Stadium in Abu Dhabi
Papst Franziskus im Zayed Sports City Stadium in Abu Dhabi © Paul Haring/CNS photo/KNA

Abu Dhabi – Papst Franziskus hat seinen dreitägigen Arabien-Besuch beendet. Seit Sonntag war er als erster Papst der Geschichte auf der Arabischen Halbinsel. Der Besuch stand im Zeichen des interreligiösen Dialogs.

Erstmals feierte mit Franziskus am Dienstag ein Papst auf der Arabischen Halbinsel einen großen Gottesdienst. An der Messe im Zayed-Sportstadion in der Hauptstadt Abu Dhabi nahmen laut Kirchenangaben mehr als 120.000 Menschen rund 100 verschiedener Nationalitäten teil, darunter auch 4.000 Muslime.

Erklärung unterzeichnet

In seiner zentralen Rede verurteilte Franziskus am Montag bei einer interreligiösen Konferenz Kriege und forderte Religionsfreiheit sowie Frieden und Brüderlichkeit. Mit dem Rektor der Kairoer Al-Azhar-Universität, Großimam Ahmad Mohammad Al-Tayyeb, einer der wichtigsten Gelehrten der islamischen Welt, unterzeichnete der Papst eine gemeinsame Erklärung zum Thema "Menschliche Brüderlichkeit". Das Dokument ruft zu Solidarität zwischen allen Menschen und zur Wahrung der Menschenrechte auf, verurteilt Hass und Blutvergießen sowie Gewalt, besonders Terrorismus, der Religion instrumentalisiere.

Zum Abschluss seines Besuchs bestärkte Franziskus die Christen der Arabischen Halbinsel im Glauben und im Einsatz für Frieden. Sie sollten in Jesus verwurzelt sein und Gutes tun. Wörtlich sagte er: "Eure Gemeinschaften sollen Oasen des Friedens sein." Die allermeisten Christen auf der Arabischen Halbinsel sind Gastarbeiter, vor allem aus Indien, Pakistan und den Philippinen.

"Wir sind Brüder"

Nach Worten des maronitischen Patriarchen Kardinal Bechara Rai aus dem Libanon geht von der Papstreise eine Friedensbotschaft aus. "Die Vereinten Arabischen Emirate berichten der Welt, dass wir Brüder sind; dass Religionen eine Quelle der Brüderlichkeit sind", zitierten ihn libanesischen Medien.

Am Dienstagmittag verabschiedete Kronprinz Muhammad bin Zayed Al Nahyan Franziskus auf dem Präsidentenflughafen in Abu Dhabi vom Papst. Beide hielten sich an beiden Händen und sprachen mit Hilfe eines Dolmetschers, bevor der Papst die Maschine der nationalen Fluggesellschaft Ethiad Airways bestieg. Am späten Nachmittag wurde Franziskus in Rom zurückerwartet. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Blick auf das Gipfelkreuz des Fellhorn
© Fineblick - stock.adobe.com

"Gipfeldialog der Weltreligionen" Bunte Betgemeinschaft in den Bergen

Vertreter von sechs verschiedenen Glaubensrichtungen treffen sich am Wochenende im südbayerischen Oberstdorf zu einem "Gipfeldialog der Weltreligionen".

12.07.2019

Marokko ist das nächste Reiseziel des Papstes.
© imago/ZUMA Press

Ein Land der Gegensätze Papst Franziskus besucht Marokko

Franziskus besucht am Wochenende Marokko. Das nordafrikanische Land ist beliebtes Reiseziel für Europäer. Nicht nur Marokkaner hingegen zieht es nach Europa - möglichst um zu bleiben. Der Papst im...

29.03.2019

© Schlecker

Ausstellung in Rosenheim Religion zum Anfassen

MIt der Ausstellung "Religionen der Welt - Eine Entdeckungsreise mit allen Sinnen" zeigt das Rosenheimer Bildungswerk die verschiedenartigsten spirtuellen Ausdrucksweisen und Gottesvorstellungen....

18.03.2019

© bht2000/stock.adobe.com

Ausstellung in Rosenheim Glaubenswelten entdecken

Zum Auftakt der Fastenzeit zeigt das Rosenheimer Bildungswerk eine Schau zu den Religionen der Welt.

06.03.2019

Scheich Mohammed bin Rashid Al Maktoum (l.), Herrscher von Dubai, sowie Vizepräsident und Ministerpräsident der Vereinigten Arabischen Emirate; und Mohammed bin Zayed Al Nahyan (r.), Kronprinz der Vereinigten Arabischen Emirate, schreiten mit Papst Fran
© Vatican Media/Romano Siciliani/KNA

Kommentar zur Papst-Reise Interreligiöser Dialog auf Arabischer Halbinsel

Es ist ein historischer Besuch: Papst Franziskus reist zum ersten Mal in die Vereinigten Arabischen Emirate. Nur auf Kuschelkurs darf der Papst dabei aber nicht gehen, kommentiert Tanja Bergold.

04.02.2019

Papst Franziskus und Muhammad bin Zayed Al Nahyan, Kronprinz der Vereinigten Arabischen Emirate
© Paul Haring/CNS photo/KNA

Franziskus in den Arabischen Emiraten Papst dankt für "herzliches Willkommen"

Papst Franziskus besucht als erster Papst die Arabische Halbinsel. Schwerpunkt der Reise ist der Dialog zwischen den Religionen.

04.02.2019

Vor der Abschlussmesse: Die Ankunft von Papst Franziskus.
© imago/Agencia EFE

Abschluss des Weltjugendtages Papst an die Jugend: Eure Zeit ist heute, nicht morgen

Mit einer halben Million Gläubigen hat Papst Franziskus eine Messe zum Abschluss des Weltjugendtages gefeiert.

27.01.2019

Jugendliche tragen ein großes Holzkreuz während des Kreuzwegs mit Papst Franziskus.
© kna

Weltjugendtag in Panama Papst betet mit Jugend Kreuzweg

Der Freitag beim Weltjugendtag ist traditionell den Themen Buße und Vergebung gewidmet. So war es auch in Panama.

26.01.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren