Erzbistum Freiburg Erstmals Bewegung im Umgang mit Wiederverheirateten

07.10.2013

Das Erzbistum Freiburg erlaubt wiederverheirateten Geschiedenen zur Kommunion zur gehen. Das gilt auch für Taufe und Beichte. Allerdings ist der Sakramentenempfang an Bedingungen geknüpft.

Erzbistum Freiburg geht auf Geschiedene und Wiederverheiratete zu. (Bild: imgao)

Freiburg - Als bundesweit erste Diözese geht das Erzbistum Freiburg auf Katholiken zu, die zum zweiten Mal standesamtlich verheiratete sind. Diese sollen mit offizieller Erlaubnis zur Kommunion und zur Beichte gehen können. Das steht in einer neuen Leitlinie, die das Seelsorgeamt des Erzbistums veröffentlich hat. Voraussetzung dafür ist ein „seelsorglich und theologisch fundierter Gesprächsprozess“ mit einem Pfarrer heißt es in dem Papier, das an alle Pfarrer des Erzbistums verschickt wird. „Wir wollen deutlich machen, dass uns Wiederverheiratete und Geschiedene willkommen sind“ sagte der für die Seelsorge im Erzbistum verantwortliche Domkapitular Andreas Möhrle. Die Diözese wollen diesen Menschen helfen „einen Weg mit und in der Kirche zu gehen“.

Die „Handreichung für die Seelsorge zur Begleitung von Menschen in Trennung, Scheidung und nach ziviler Wiederverheiratung“ dürfe aber keinswegs auf die Frage des Sakramentenempfangs reduziert werden, so Möhrle weiter. Für zum zweiten Mal verheiratete Paare sind auch spezielle Gebetsfeiern vorgesehen. Allerdings, so stellt die Handreichung klar, könne es keineswegs einer der kirchlichen Trauung ähnliche Segnungsfeier geben. Vielmehr solle für das Paar gebetet werden. Neu ist zudem, dass Wiederverheiratete in Einzelfällen und nach Einzelerlaubnis der Kirchenleitung in den Pfarrgemeinderat gewählt werden können. (kas/kna)


Weitere Informationen hören Sie am Dienstag (8.10.2013) im Münchner Kirchenradio um 10.20 Uhr, 13.20 Uhr, 16.20 Uhr und 22.20 Uhr.


Das könnte Sie auch interessieren

© imago

Wiederverheiratet Geschiedene Franziskus fordert offenen und verständnisvollen Umgang

Papst Franziskus hat sich bei der Generalaudienz am Mittwoch zum Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen geäußert. Sie sind nicht exkommuniziert und dürfen so auch nicht behandelt werden, sagte...

05.08.2015

Jahr des Glaubens Kardinal Marx „überrascht“ von Freiburger Vorgehen

Während der heutigen Katechese mit Kardinal Marx war das Hauptanliegen der Gläubigen der Umgang mit wiederverheirateten Geschiedenen. Auf das Freiburger Vorgehen angesprochen, erklärt Kardinal Marx,...

08.10.2013

Wiederverheiratet Geschiedene Kirchenrechtler bewertet Handreichung zurückhaltend

Die Handreichung des Erzbistums Freiburg beinhaltet nicht, dass alle wiederverheiratet Geschiedenen vorbehaltlos Sakramente empfangen dürfen. Dennoch geht diese nach Meinung von Kirchenrechtler Stefan...

08.10.2013

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren