Gelübde-Gottesdienst Erstprofess bei Augustinern in Maria Eich

05.09.2018

Nach einem Jahr „auf Probe“, haben sich Michael Clemens und Philipp Katzenberger entschieden weiterhin in der Gemeinschaft der Augustiner zu leben. Sie haben ihr erstes Professversprechen abgelegt.

Provinzial Pater Alfons Tony (links) überreicht Michael Clemens (Zweiter von rechts) und Philipp Katzenberger (rechts) die Regel des heiligen Augustinus.
Provinzial Pater Alfons Tony (links) überreicht Michael Clemens (Zweiter von rechts) und Philipp Katzenberger (rechts) die Regel des heiligen Augustinus. © Chwalczyk

Planegg – „Ich will, dass Du bist.“ Unter diesem Geleitwort stand das erste Professversprechen der Augustiner-Brüder Michael Clemens (29) und Philipp Katzenberger (23) in der Wallfahrtskirche Maria Eich bei Planegg. Vor einem Jahr haben die beiden mit der Einkleidung ihr Noviziat im Augustinerorden begonnen. Nach Ablauf dieses „Probejahres“, das sie mit ihrem Magister Pater Matthäus Klein im Kloster Maria Eich verbrachten, haben sich beide entschieden, ihren Lebensweg in der Gemeinschaft weiterzugehen. Durch die erste Profess binden sie sich zunächst auf Zeit an den Orden.

Den Gottesdienst mit der Abnahme der Gelübde feierte der Provinzial der deutschen Augustinerprovinz, Pater Alfons Tony. Dieser wies seine beiden jungen Mitbrüder darauf hin, dem Anruf Gottes weiterhin Raum zu geben und zu prüfen, ob sie der Lebensform als Augustiner entsprechen können. Es sei offensichtlich, dass das vergangene Jahr beiden gut getan habe, dass es reinigend und klärend gewesen sei und sie ein Aufblühen ihrer Berufung erfahren hätten. Beide seien mit ihrem Wesen und ihren Charismen eine „echte Bereicherung unserer augustinischen Gemeinschaft“.

Ein Jurist und ein Erzieher

Br. Michael (29) ist in Gerlingen im Sauerland aufgewachsen. 2009 begann er in Würzburg das Jura-Studium, das er mit dem ersten Staatsexamen 2015 abschloss. Anschließend arbeitete er dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Öffentliches Recht und Europarecht. Br. Philipp (23) stammt aus dem unterfränkischen Münnerstadt. Er absolvierte von 2011 bis 2016 eine Ausbildung als Erzieher und arbeitete danach in einer Einrichtung des Dominikus-Ringeisen-Werks für behinderte Menschen im unterfränkischen Maria Bildhausen.

Mit der ersten Profess endet für beide Brüder auch die Zeit in Maria Eich. Sie ziehen ins Würzburger Kloster der Augustiner und beginnen dort das vierjährige Juniorat. Bruder Michael wird in Würzburg mit dem Theologiestudium beginnen, Bruder Philipp seine Tätigkeit als Erzieher wieder aufnehmen. (pm/kc)


Das könnte Sie auch interessieren

Maria Eich Kirche in Planegg
© imago / Spöttel Picture

Naturschutz UN-Auszeichnung für Klosterwald Maria Eich

Die Vereinten Nationen haben den Klosterwald bei der Wallfahrtskirche Maria Eich in Planegg als Projekt der Initiative "UN-Dekade Biologische Vielfalt" ausgezeichnet.

20.05.2019

Die Wallfahrtskirche Maria Eich in Planegg.
© imago

Erhalt der biologischen Vielfalt UN-Auszeichnung für Klosterwald Maria Eich

Vereinte Nationen ehren Projekt "Eremiten im Klosterwald Maria Eich" in Planegg.

14.05.2019

In seiner Heimatgemeinde Tacherting feierte Thomas Belitzer seinen Primizgottesdienst.
© Rosmarie Anwander

Heimatprimiz in Tacherting Neupriester feiert seine erste Eucharistie

Thomas Belitzer hat in seiner Heimatgemeinde Tacherting Primiz gefeiert. Sein Wunsch, dass es ein großes „Glaubensfest“ wird, hat sich erfüllt.

09.07.2018

Markus Nappert bei seinem Primizgottesdienst.
© Kiderle

Espresso zur Primiz Neupriester Markus Nappert feiert erste Messe

Der Primizgottesdienst fand auf dem Dorfplatz in Moosach statt. Die Predigt hielt Regens Wolfgang Lehner. In seiner Hand - eine Tasse. Und das hatte einen ganz bestimmten Grund.

02.07.2018

Die Primizfeier fand auf dem Marktplatz in Miesbach statt.
© Karl Grüner

Primiz von Ferdinand Bergrab in Miesbach Der Priester muss berührbar sein

Zum ersten Mal hat der Neupriester Ferdinand Bergrab als Hauptzelebrant einen Gottesdienst gefeiert. Auf dem Marktplatz von Miesbach.

02.07.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren