Einsatz im Mittelmeer Erzbistum spendet erneut für Seenotrettung

28.01.2021

Das Erzbistum München und Freising spendet erneut an Hilfsorganisationen zur Seenotrettung. An der 125.000-Euro-Spende für die deutsche Vereinigung "Sea-Eye" sind auch zwei weitere katholische Bistümer beteiligt.

Migranten sitzen an Deck des Schiffes William Butler Yeats der irischen Marine bei dessen Ankunft im Hafen von Augusta (Sizilien).
Archivbild: Migranten sitzen an Deck eines Schiffes der irischen Marine bei dessen Ankunft im Hafen von Augusta (Sizilien). © Alessio Mamo/KNA

München/Paderborn/Trier - Die deutsche Hilfsorganisation zur Seenotrettung Sea-Eye wird finanziell von drei katholischen Bistümern unterstützt. Sie erhält 125.000 Euro aus München-Freising, Paderborn und Trier, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde. Aus dem Katastrophenfonds des Erzbistums München und Freising fließen nach dessen Angaben außerdem weitere 50.000 Euro an SOS Mediterranee.

Die Spende der Bistümer soll dazu dienen, das vierte Rettungsschiff der Regensburger Organisation Sea-Eye im Frühjahr für seinen ersten Einsatz von der Werft ins Mittelmeer zu überführen. Die "Sea-Eye 4" ist zugleich das zweite Rettungsschiff des von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) mitinitiierten Bündnisses United4Rescue.

15.000 Menschen gerettet

"Auf bemerkenswerte Weise machen die drei Bistümer das Engagement der katholischen Kirche unmissverständlich und gemeinsam sichtbar", wird der Sea-Eye-Vorsitzende Gordon Isler zitiert. Seine Organisation wurde der Mitteilung zufolge von den Erzbistümern München-Freising und Paderborn mit je 50.000 Euro bedacht, aus Trier mit 25.000 Euro. Der Regensburger Verein sei mit seinen bisher drei Schiffen seit 2015 an der Rettung von mehr als 15.000 Menschenleben beteiligt gewesen, hieß es.

Das Erzbistum München und Freising lässt privaten Seenotrettern seit 2018 jedes Jahr Geld zukommen. Auch das Erzbistum Köln und das Bistum Aachen haben schon für diesen Zweck gespendet. (kna)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Flucht & Asyl

Das könnte Sie auch interessieren

Demonstrantin mit Schild "Hass ist keine Meinung!"
© IMAGO / Reichwein

Keine Geschäfte mit dem Teufel

Eine Dachauer Bank kündigt der AfD das Konto wegen ihrer Politik und ihres Umgangstons. Hass und Hetze der Rechten bekam jüngst auch das Erzbistum München und Freising wegen einer Spende für...

25.02.2021

Geflüchtete machen Wäsche und baden in einer Schwefelquelle in Sarajevo in Bosnien-Herzegowina im Januar 2021.
© IMAGO/Xinhua

Erzdiözese gibt 100.000 Euro für Geflüchtete in Bosnien

Die Summe wird der Caritas Österreich zur Verfügung gestellt. Sie ist vor Ort im Einsatz. Die Situation dort bleibe aus humanitärer Sicht beschämend, so Kardinal Marx.

03.02.2021

Titelbild zum neuen Podcast des Sankt Michaelsbunds
© SMB

200 Jahre Erzbistum München und Freising

1821 begann für die katholische Kirche im Königreich Bayern ein neues, entscheidendes und bis heute nachwirkendes Kapitel. Damit beschäftigt sich die erste Folge des neuen Podcasts "12 Momente aus 200...

29.01.2021

Rauchschwaden hängen am Mittwoch, 9. September, nach dem nächtlichen Brand über dem Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Insel Lesbos.
© imago images/ZUMA Wire

Brand in Moria ist "Katastrophe mit Ansage"

Mit Bestürzung und Kritik an der europäischen Flüchtlingspolitik hat die Deutsche Bischofskonferenz auf den Brand im Flüchtlingslager Moria auf der griechischen Mittelmeerinsel Lesbos reagiert.

09.09.2020

Sea-Watch 4
© imago images / Agencia EFE

"Sea-Watch 4" zu erstem Einsatz gestartet

Erstmals Seenotrettung unter kirchlicher Flagge: Die "Sea-Watch 4" nimmt Kurs Richtung Libyen. Das Schiff soll Flüchtlinge vom Meer in sichere Häfen bringen. Die Aktion findet jede Menge Zuspruch,...

16.08.2020

Papierboot auf dem "Save them" steht
© christiane65 - stock.adobe.com

Katholische Jugend unterstützt zivile Seenotrettung

Die 'Sea-Watch 4' wird in Kürze auslaufen, um Flüchtlinge aus dem Mittelmeer zu retten. Das Bündnis United4Rescue organisiert diese zivile Seenotrettung. Partner ist auch der Bund der Deutschen...

12.08.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren