Neuausrichtung Erzbistum startet im Herbst Strategieprozess

03.07.2020

Weniger Personal und Geld: Diese Tatsache zwingt die Kirche zu Veränderungen. Das Erzbistum München und Freising will sich für die Zukunft neu aufstellen.

Holzfiguren stehen im Kreis, über ihnen sind Sprechblasen
Der Strategieprozess soll im Herbst 2020 mit einem Dialogfroum starten. © ?????? ???????? - stock.adobe.com

München – Im Erzbistum München und Freising beginnt im Herbst ein Strategieprozess. Das teilte die Pressestelle des Ordinariats am Donnerstag nach einer Klausurtagung von Führungskräften mit. Kardinal Reinhard Marx habe Generalvikar Christoph Klingan mit der Organisation beauftragt. Der Auftakttermin stehe noch nicht fest.

Bei der Neuausrichtung geht es der Mitteilung zufolge vor allem um künftige Schwerpunkte angesichts spürbar geringerer Ressourcen an Personal und Geld. Pfarreien seien "auch in Zukunft das Rückgrat der Kirche", erklärte Marx. Ziel sei, "die lokale Kraft nicht zu schmälern und gleichzeitig an bestimmten Orten kirchliche Präsenz mit Ausstrahlungswirkung für die gesamte Erzdiözese zu entwickeln".

Der Prozess soll mit einem Dialogforum beginnen und bis 2021 dauern. Die genaue Ausgestaltung und Struktur werde noch erarbeitet, hieß es. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Chamäleon
© blackdiamond67 - stock.adobe.com

Warum Christen keine Angst vor Veränderung haben müssen

Ob herbeigewünscht, verflucht oder unaufhaltsam - Für Psychotherapeut Tobias Skuban gibt Veränderung Anlass zur Hoffnung.

04.07.2020

Logo des Synodalen Wegs
© DBK/ ZDK

Synodaler Weg geht wegen Corona in die Verlängerung

Wegen der Zwangspause durch die Corona-Pandemie endet der Synodale Weg voraussichtlich erst im Februar 2022. Austausch gibt es aber nach wie vor.

29.05.2020

© BDKJ München Freising

Katholische Jugend für Liberalisierung der Kirche

Der Bund der deutschen katholischen Jugend in Trudering äußert sich zum synodalen Weg. Den jungen Menschen geht es vor allem um eine öffentliche Debatte.

01.04.2020

© © Synodaler Weg/Malzkorn

Eindrücke aus Frankfurt Der Synodale Weg – wie wird er die Kirche verändern?

Einblicke und Eindrücke nach der ersten Synodalversammlung in Frankfurt. Was zeichnet sich ab und wie kommt das an bei interessierten Katholiken, die nicht teilnehmen?

11.02.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren