Missbrauchskrise Ex-Ordensfrau rechnet in Buch mit Benedikt XVI. ab

02.03.2021

Von vielen wird Josef Ratzinger für seine Theologie gefeiert. Auch für die Aufklärung von Missbrauchsfällen setzte er sich in seiner Amtszeit als Papst ein. Für Doris Reisinger viel zu wenig.

Josef Ratzinger em. Benedikt XVI.
Josef Ratzinger bei der Feier seines 65. Priesterjubiläums 2016. © IMAGO / epd

München – Genau acht Jahre nach dem Rücktritt von Papst Benedikt XVI. hat die ehemalige Ordensfrau Doris Reisinger ein Buch veröffentlicht, das eine vernichtende Bilanz des Lebenswerks des früheren Startheologen Joseph Ratzinger zieht. Das Buch "Nur die Wahrheit rettet - Der Missbrauch in der katholischen Kirche und das System Ratzinger" schrieb sie zusammen mit dem Filmregisseur Christoph Röhl, der bereits 2019 das Wirken von Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. in dem Dokumentarfilm "Verteidiger des Glaubens" scharf kritisierte.

Konsequenz des Scheiterns

Auf 348 Seiten versuchen Reisinger und Röhl eine umfassende Demontage des heute 93-Jährigen, der als Wissenschaftler, als Präfekt der Glaubenskongregation und als Papst (2005 - 2013) Theologie und Kirche über ein halbes Jahrhundert maßgeblich mitprägte. Seine von Anhängern oft als brillant beschriebene Theologie charakterisieren sie als naiv. Seine Versuche, Missbrauchstäter in der katholischen Kirche konsequenter zu verfolgen und zu bestrafen, kamen aus Sicht der Autoren viel zu spät und waren unzureichend. Außerdem sei es ihm dabei nicht um die Opfer gegangen, sondern um die Rettung der Kirche.

Ferner werfen sie ihm vor, die neuen geistlichen Bewegungen, in denen es zahlreiche Fälle von sexuellem oder geistlichem Missbrauch gab, lange unkritisch gefördert zu haben. Seinen Rücktritt, der vor acht Jahren das Pontifikat Benedikt XVI. beendete, deuten die Autoren als Konsequenz eines Scheiterns auf ganzer Linie, die von ihm mit verschuldete Krise dauere weiter an. (kna)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Kirche und Missbrauch

Das könnte Sie auch interessieren

Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, gratuliert Papst Benedikt XVI. am 16. April 2012 während einer Audienz im Vatikan zu dessen 85. Geburtstag.
© Katharina Ebel/KNA

Kardinal Marx gratuliert Benedikt XVI. zum Weihejubiläum

Vor 70 Jahren wurde Joseph Ratzinger, der spätere Papst Benedikt, zum Priester geweiht. Kardinal Reinhard Marx gratuliert seinem Vorvorgänger im Amt des Münchner Erzbischofs mit einem Schreiben zu...

28.06.2021

Papst Benedikt XVI. präsentiert sich nach seiner Wahl auf dem Balkon des Petersdoms in Rom.
© imago
© IMAGO / Ulmer

Benedikt XVI. vor 16 Jahren zum Papst gewählt

Am 19. April 2005 wurde Joseph Ratzinger zum Papst gewählt. Acht Jahre lang übte er das Amt des katholischen Kirchenoberhaupts aus, bevor er 2013 emeritierte.

19.04.2021

Jana Wulf und Ludwig Brühl
© privat

Kein Sex vor der Ehe - ist das noch zeitgemäß?

Die katholische Sexualmoral lehnt Sex vor der Ehe ab, was immer wieder für hitzige Diskussionen sorgt. Vertreter der Initiative Pontifex und des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend beziehen...

10.03.2021

Kreuz auf Lexikon, bei dem die Seite zum Begriff Missbrauch aufgeschlagen ist.
© imago/Christian Ohde
© imago images/Christian Ohde

Missbrauch mit System

Das neue Buch "Ohnmacht. Macht. Missbrauch" fragt anhand theologischer Analysen nach der strukturellen Seite von sexuellem Missbrauch in der katholischen Kirche.

05.03.2021

Ein Poster mit einem Bild von Papst Franziskus vor seinem Besuch im Irak hängt am 3. März 2021 in einer Straße in Mossul.
© Jean-Matthieu Gautier/KNA

"Der Papstbesuch ist ein ganz starkes Zeichen"

Nahost-Experte Moritz Ehrmann äußert sich im Interview zu den Chancen und Risiken der Reise von Papst Franziskus in den Irak.

04.03.2021

Papst Benedikt XVI. breitet auf dem Balkon von Castelgandolfo die Arme aus.
© IMAGO / ZUMA Wire

Benedikt XVI. hat seinen Rücktritt nie bereut

Der frühere Papst Benedikt XVI. ist nach Aussage seines Privatsekretärs, Erzbischof Georg Gänswein, nach wie vor von der Richtigkeit seines Rücktritts vor acht Jahren überzeugt.

01.03.2021

Papst Franziskus steigt aus einem Flugzeug und hebt die Hand zum Gruß, neben ihm zwei Stewardessen.
© imago images - Independent Photo Agency Int.

Papstreise in den Irak unter Fragezeichen

Ausgerechnet mit Bagdad will Franziskus sein Reiseprogramm wieder aufnehmen. Grassierende Corona-Infektionen und die Gefahr von Zwischenfällen stellen infrage, ob der Besuch überhaupt stattfinden...

19.02.2021

Papst em. Benedikt XVI. im Jahr 2015
© imago images/ZUMA Press

Benedikt XVI. geht auf Distanz zu Gemeinschaft

Die Katholische Integrierte Gemeinde ist derzeit Gegenstand einer Untersuchung im Münchner Erzbistum. Jetzt geht auch Benedikt XVI. auf Distanz.

26.10.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren