Jerusalem Feier der drei österlichen Tage hat begonnen

29.03.2018

Zahlreiche Christen versammelten sich um die Grabkapelle im Innern der Grabeskirche. Patriarchatsleiter Erzbischof Pierbattista Pizzaballa hielt die Predigt. Er rief die Menschen zu Mut auf.

Touristen und Pilger in der Grabeskirche in Jerusalem.
Touristen und Pilger in der Grabeskirche in Jerusalem. © imago

Jerusalem – In der Grabeskirche in Jerusalem haben am Morgen des Gründonnerstag die Feiern der drei österlichen Tage der Westkirchen begonnen. Zur Abendmahlsmesse mit Fußwaschung und Chrisamweihe unter Vorsitz von Patriarchatsleiter Erzbischof Pierbattista Pizzaballa versammelten sich zahlreiche Christen um die Grabkapelle im Innern der Kirche.

Von Gründonnerstagabend bis Ostersonntag gedenken Christen der Passion und Auferstehung Jesu. Aufgrund der verschiedenen Kalenderrechnungen fällt der Ostersonntag der Ostkirchen in diesem Jahr erst auf den 8. April. Das jüdische Pessachfest beginnt mit dem Seder-Mahl am Freitagabend.

Brot des Lebens an alle austeilen

In seiner Predigt rief Pizzaballa zu Mut auf. Das angespannte soziale und politische Klima sowie die Gewalt seien oft beängstigend und erschwerten den pastoralen und priesterlichen Dienst im Heiligen Land. Dazu kämen das Gefühl von Machtlosigkeit und Fremdheit im eigenen Land sowie die Abwanderung vieler christlicher Familien. Der Ausweg dürfe aber nicht in Flucht und Resignation oder in Wut und Gewalt liegen. "Lasst uns mit Freude weiter das Brot des Lebens an alle austeilen! Lasst uns daran festhalten, zwischen uns und allen freundschaftliche Beziehungen und Verbindungen der Gemeinschaft aufzubauen", so der Aufruf des Italieners.

Gebetswache beim Garten Getsemani

Üblicherweise wird die Abendmahlsmesse erst am Abend gefeiert, in der Jerusalemer Grabeskirche wird sie aber wegen der örtlichen Verhältnisse auf den Morgen vorverlegt. Pizzaballa wusch zwölf Seminaristen die Füße im Gedenken an die dienende Geste Jesu und weihte die heiligen Öle. Die Messe erinnert an das letzte Abendmahl Jesu sowie die Einsetzung der Eucharistie und des Priestertums.

Am Nachmittag folgen eine Prozession zum Abendmahlssaal auf dem Berg Zion und eine nächtliche Gebetswache beim Garten Getsemani. Am Karfreitag ziehen Christen im Gedenken an den Leidensweg Jesu über die Via Dolorosa. Die Ostervigil der Katholiken findet aus historischen Gründen bereits am frühen Morgen des Karsamstag statt.


Das könnte Sie auch interessieren

Die Grabeskirche in Jerusalem.
© imago

Ostermesse in Grabeskirche Katholiken aus aller Welt feiern in Jerusalem Ostern

Erzbischof Pierbattista Pizzaballa rief die Gläubigen auf, ohne Angst an jene Orte zu gehen, in denen der Tod zu regieren scheint.

01.04.2018

Ostermesse in der Grabeskirche in Jerusalem (Archivbild)
© Imago

Ostervigil in der Grabeskirche Katholiken in Jerusalem feiern Ostermesse

Ostern löst nicht alle Probleme. Aber das Fest kann zu einem neuen Blick auf uns selbst und unsere Geschichten befähigen. So hieß es in der Predigt zur Feier der Ostervigil in der Grabeskirche.

31.03.2018

Papst Franziskus küsst den Fuß eines Häftlings.
© KNA

Eröffnung der Osterfeierlichkeiten Papst wäscht Häftlingen Füße

Wie Jesus seinen Jüngern die Füße wusch, tat das auch Papst Franziskus am Gründonnerstag bei zwölf Häftlingen.

29.03.2018

Das Ei ist in den meisten Kulturen ein Symbol für neues Leben.
© AdobeStock/emmi

Das wichtigste Fest der Christen Fragen und Antworten rund um Ostern

Ostern steht vor der Tür - das älteste und wichtigste Fest der Christen in aller Welt. Warum und wie wird es gefeiert? Was hat es mit Hasen und Eiern zu tun?

29.03.2018

Vielerorts steht an Karfreitag Fisch auf der Speisekarte.
© Dar1930 - stock.adobe.com

Brauchtum Was an Karfreitag auf den Tisch kommt

Karfreitag ist in der katholischen Kirche ein strenger Buß- und Fastentag. In den oberbayerischen Klostergaststätten kommt aber nicht nur Fisch auf den Tisch.

29.03.2018

Domzeremoniar Bernhard Stürber bereitet die Heiligen Öle zu.
© Kiderle

Chrisammesse Die Heiligen Öle werden geweiht

Die Duftstoffe, die dem Öl beigemischt werden, sind in den Bischofskirchen verschieden. Domzeremoniar Bernhard Stürber kennt die duftenden Zusätze aus dem Münchner Dom.

28.03.2018

Mit der Exodus-Feier bereiten sich Jugendliche auf Ostern vor.
© Erzbischöfliches Jugendamt

Vorbereitung auf die Kar- und Ostertage Jugend feiert Aufbruch

Die Exodus-Feier in der vorösterlichen Zeit soll besonders Jugendliche ansprechen. Doch wie sieht diese aus?

27.03.2018

Am Palmsonntag werden in Deutschland Buchsbaumzweige gesegnet.
© AdobeStock/Karin Isopp

Eine Woche vor Ostern Das passiert in der Karwoche

Die letzte Woche vor Ostern wird auch als Karwoche bezeichnet. Doch was passiert da eigentlich genau?

24.03.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren