Karmelitinnen in Aufkirchen Feier der Ewigen Profess mit Kardinal Marx

18.03.2021

Mit dem Gelübde von Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam geht am Samstag eine Schwester die lebenslange Bindung an den Konvent der Karmelitinnen ein - coronabedingt im engsten Kreis der Gemeinschaft.

Nonne sitzt in Kirche
Sr. Margareta von den heiligen fünf Wunden OCD im Karmelitinnenkloster St. Josef in Aufkirchen legt ihre Ewige Profess ab. (Symbolbild) © watman - stock.adobe.com

München – Kardinal Reinhard Marx feiert am Samstag, 20. März die Heilige Messe zur Feier der Ewigen Profess von Sr. Margareta von den heiligen fünf Wunden OCD im Karmelitinnenkloster St. Josef in Aufkirchen. Bedingt durch die Maßnahmen zum Schutz vor Corona findet die Feier im engsten Kreis der Gemeinschaft statt. Mit der Ewigen Profess bindet sich die Karmelitin auf Lebenszeit an ihre Ordensgemeinschaft und gelobt dafür Armut, Ehelosigkeit und Gehorsam.

Kontemplative Gemeinschaft

Sr. Margareta wurde 1989 in Reichertsheim (Landkreis Mühldorf am Inn) als Monika Mühlhuber geboren. Nach einer Ausbildung zur Erzieherin ging sie für ein Freiwilliges Soziales Jahr nach Mexiko, wo sie in einem Kinderheim arbeitete. Nach ihrer Rückkehr war sie drei Jahre lang im Kindergarten in Reichertsheim tätig, ehe sie 2015 in das Karmelitinnenkloster St. Josef in Aufkirchen eintrat.

Der Karmel Aufkirchen besteht seit 1896. Zurzeit leben dort 17 Schwestern. Als kontemplative Gemeinschaften übernehmen die Karmelitinnen keine pastoralen oder karitativen Aufgaben nach außen, sondern sehen ihre Hauptaufgabe im absichtslosen Dasein vor Gott, das zugleich zum Mittragen der Nöte und Anliegen der Mitmenschen wird. (uq)


Das könnte Sie auch interessieren

Sr. Margareta liegt am Boden umgeben von ihren Mitschwestern
© Kiderle

Ewige Profess als Zeichen der Hoffnung

Sr. Margareta von den heiligen fünf Wunden OCD feierte im Karmelitinnenkloster St. Josef in Aufkirchen ihre Ewige Profess. Kardinal Marx dankte den Schwestern für ihre Treue zum Evangelium.

20.03.2021

© AdobeStock_cherryandbees

Impfen bringt Altenheim-Bewohnern neue Hoffnung

Die Corona Pandemie hat in Altenheimen und Krankenhäusern viel seelisches Leid hinterlassen. Mit der Impfkampagne soll es nun aber aufwärts gehen.

18.03.2021

Eine Frau sitzt in einer hinteren Kirchenbank in einer leeren Kirche, blickt zum Altar und betet.
© stock.adobe.com - encierro

Ordensfrauen: Kirche verschleudert Charisma der Frauen weltweit

Frauen sollen sich in allen Bereichen der Kirche einbringen können. So lautet die Botschaft einer Streaming-Konferenz der Organisation "Voices of faith" zum Weltfrauentag. Ordensfrauen aus aller Welt...

09.03.2021

Ordensfrauen
© miss_mafalda - stock.adobe.com

"Ordensfrauen für Menschenwürde" ermutigen Reformkräfte

Ämter neu definieren, Macht teilen – In einem veröffentlichten Schreiben der Bewegung fordern die Ordensfrauen Veränderungen in der katholischen Kirche. Der Reformprozess müsse Ergebnisse bringen.

01.03.2021

Missionsfranziskanerinnen in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt
© Hötzelsperger

Gelübde erneuert

Elf Schwestern des indischen Ordens der Missionsfranziskanerinnen vom heiligen Aloysius von Gonzaga sind zurzeit fern der Heimat am Chiemsee im Dienst. Der Gottesdienst zu Darstellung des Herrn war...

19.02.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren