30. August Felix und Adauctus

30.08.2016

Felix (li.) und Adauctus mit der Gottesmutter und dem Jesuskind (Bild: Wikipedia / PD-old)

Felix und Adauctus erlitten wahrscheinlich in der Christenverfolgung unter Kaiser Diokletian um 303 den Martyrertod in Rom. Felix bließ wie durch ein Wunder die heidnischen Götterstatuen um, denen er opfern sollte. Adauctus schloß sich Felix auf dem Weg zur Hinrichtung an und bekannte sich zum Christentum. Ihre Grabstätte wurde 1905 in den Katakomben der Commodilla wieder gefunden. Die Urkirche feierte ihr Fest bereits im vierten Jahrhundert.

Auf WhatsApp teilen