Integration Flüchtlingen einen guten Start in den Beruf bieten

23.05.2019

Damit Flüchtlinge während ihrer beruflichen Bildung nicht alleine gelassen werden, hilft ihnen der katholische Verband IN VIA.

Der Verband IN VIA hilft Flüchtlingen auf dem Weg in den Beruf.
Der Verband IN VIA hilft Flüchtlingen auf dem Weg in den Beruf. © Freedomz - stock.adobe.com

München – Rajad und Paul verstehen sich bestens. Der 21 Jahre alte Mann aus Afghanistan und der 24-jährige Robotik-Student aus München sitzen regelmäßig zusammen und lernen. Rajad macht eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Das ist für den ein oder anderen schon in der Muttersprache eine komplizierte Angelegenheit. Rajad muss neben den Inhalten seiner Ausbildung natürlich auch die Sprache lernen. Damit er damit nicht alleine ist, hilft ihm Paul.

Hürden überwinden

Der junge Student engagiert sich für das Projekt „IN VIA WIB – Wege in den Beruf“. Der katholische Verband IN VIA München, ein Fachverband der Caritas im Erzbistum München und Freising, hilft jungen Flüchtlingen mit verschiedenen Projekten, meist geht es dabei um Ausbildung und Beruf. Denn damit sie sich gut integrieren können, ist es wichtig, dass sie sich beruflich qualifizieren. Doch es gibt während der Ausbildung und in der Berufsschule einige Hürden.

Um diese Hürden zu meistern, gibt es eben Projekte wie „IN VIA WIB“. Dabei unterstützen Ehrenamtliche junge Asylbewerber bei allen Problemen und Herausforderungen. Sie geben Nachhilfe oder helfen bei Sprachproblemen, auch wenn es zum Beispiel und spezifische Fachsprache des jeweiligen Berufs geht. Außerdem beraten die Mitarbeitenden von IN VIA die Auszubildenden bei allen organisatorischen Angelegenheiten, etwa beim Verstehen des Ausbildungsvertrags oder bei der Frage wie der Übergang von der Schule in die Ausbildung gelingen kann. Aber auch bei Sorgen und Ängsten ist IN VIA für die jungen Menschen da. Oft geht es dabei auch um den Status des Asylantrags und Fragen wie „Darf ich überhaupt arbeiten?“.

Manuel Mosler arbeitet bei IN VIA WIB. „Es ist nicht leicht auf dem Laufenden zu bleiben.“ Gerade im Asylrecht gebe es regelmäßig Veränderungen. Auch deshalb sei es wichtig, dass die jungen Auszubildenden wüssten, wie sie Hilfe und Beratung bekommen. „Dabei geht es nicht nur um fachliche oder organisatorische Dinge.“ Schließlich kommen viele Flüchtlinge alleine nach Deutschland. „Da sind sie froh, wenn sie einfach mal mit jemanden Kaffee trinken können und ihm von ihren Problemen erzählen.“

Das Münchner Kirchenradio (MKR) stellt in der Sendung „Total Sozial“ jede Woche einen der vielen sozialen Verbände im Erzbistum München und Freising vor. Sie helfen mit die Herausforderungen unserer Zeit zu meistern: Integration, Pflege, Inklusion, Jugendhilfe und viele mehr. Die Sendung läuft freitags um 16 Uhr im MKR auf DAB+ und im Webradio.

Der Autor
Lukas Schöne
Radio-Redaktion
l.schoene@st-michaelsbund.de

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Flucht & Asyl

Das könnte Sie auch interessieren

Kind schaut aus Fenster
© ????????? ????????? - stock.adobe.com

IN VIA: Corona schneidet Jugendliche von Bildung ab

Durch die Schulschließungen erlebten viele junge Menschen einen Albtraum, erklärte eine Sprecherin des katholischen Sozialverbands. Dazu schließe die öffentliche Debatte viele aus.

15.05.2020

Im Projekt "We talk" bilden Frauen Tandems und unterstützen sich so.
© Africa Studio - stock.adobe.com

Projektfinanzierung in Gefahr Frauen helfen geflüchteten Frauen

Bei We Talk" wird geflüchteten Frauen geholfen, die sonst keine Chance hätten, ihre Rechte durchzusetzen. Doch nun fehlen Jana Weidhaase die Gelder für ihr Projekt.

20.08.2019

© Sozialdienst Katholischer Frauen

Flüchtlingshilfe Ein Dach über dem Kopf bieten

Die Wohnungsnot in München trifft viele Teile der Gesellschaft. Manche Menschen leiden besonders darunter.

11.07.2019

Ehrenamtliche helfen geflüchteten Mädchen und Frauen beim Schwimmenlernen.
© WavebreakMediaMicro – stock.adobe.com

Kostenloses Angebot von Maltesern und DLRG Schwimmkurse für Geflüchtete

Das "Wasser-Erleben" von vielen Geflüchteten ist stark von Traumata begleitet. Das Angebot will ihnen helfen.

29.05.2019

© imago/Olaf Döring

Total Sozial Integration: Unterstützung während der Ausbildung

Um sich gut integrieren können, ist es wichtig die Sprache zu lernen und sich beruflich zu qualifizieren. Doch es gibt während der Ausbildung und in der Berufsschule einige Hürden. Der katholische...

10.05.2019

© stock.adobe.com

Integration Lauter Fehler oder auch Erfolge?

Parallelgesellschaften, die nie enden wollende Kopftuchdebatte und Beschimpfungen fremdländisch aussehender Menschen – kann aus der Integration noch eine Erfolgsgeschichte werden?

02.05.2019

© Caritas

Für Flüchtlinge und Migranten Jobtreff International in Rosenheim

Aus „Jobcafé International“ wird „JobTreff International“: in Rosenheim ist die Einrichtung der Caritas zur beruflichen Integration für Flüchtlinge umgezogen und hat einen neuen Namen erhalten.

12.04.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren