Schwester Carmen Tatschmurat Frauenrechtlerin und Äbtissin

16.07.2018

Erst mit Mitte vierzig ist Schwester Carmen Tatschmurat ins Kloster eingetreten. Vorher war sie ganz anders unterwegs....

Carmen Tatschmurat hat in Soziologie ihren Doktor gemacht, ihr Thema waren Frauenrechte. Sie hat mit einem Mann zusammen gelebt. Sie hatte eine Eigentumswohnung, wurde Professorin und galt als emanzipierte, erfolgreiche Alt-68igerin. Und dann hat sie Gehorsam gelobt und lebt jetzt in einer Klosterzelle. Die Reaktionen darauf waren ziemlich unterschiedlich. Mit Brigitte Strauß spricht sie darüber, warum das alles doch ein Gewinn für sie ist und wie sie heute als Äbtissin ihr etwas anderes Kloster führt.

Erstausstrahlung Januar 2015

Audio

Die Autorin
Brigitte Strauß-Richters
Radio-Redaktion
b.strauss-richters@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

Grabstein der katholischen Landtagsabgeordneten und Sozialreformerin Ellen Ammann auf dem Alten Südfriedhof in München.
© SMB/Bierl

Starke Persönlichkeiten im Erzbistums-Podcast Katholische Frauenrechtlerinnen aus München

Die neue Folge des Podcasts „12 Momente aus 200 Jahren“ über die Geschichte des Erzbistums München und Freising erinnert an zwei Frauen, auf die die katholische Kirche stolz sein kann: Theresia...

29.06.2021

© privat
© privat

Wolfgang und Kurt Huber Annäherung an den Vater und Widerstandskämpfer der Weißen Rose

Wolfgang Huber hat jetzt die Briefe veröffentlicht, die sein Vater, das Weiße-Rose-Mitglied Kurt Huber aus dem Gefängnis geschrieben hat. So ist er seinem Vater näher gekommen, der starb, als sein...

09.07.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren