Vom Montagstief zur Arbeitslust Frische Motivation für den Job

10.09.2019

Wenn du ein Leben lang glücklich sein willst, liebe deine Arbeit“, sagt ein Sprichwort. Echt jetzt – fragt man sich da. Die Arbeit lieben, kann man das? Ja, sagt Susanne Westphal, dann kann man sogar gücklich sein bei der Arbeit: Sie ist Beraterin in Sachen Motivation und kennt viele Möglichkeiten, die Lust an der Arbeit zu verändern.

Wer nicht nur kurz nach dem Urlaub schwer aus dem Bett kommt, um zur Arbeit zu gehen, sondern eigentlich selten den richtigen Schwung dafür aufbringt hat ein Motivationsproblem. Ausführlich über die Kollegen zu schimpfen und über die Firma zu meckern hilft vielleicht dabei, Frust abzubauen, aber wo lässt sich ansetzen für Veränderung?
Susanne Westphal berät zum Thema „Arbeitslust“ und hat ein Buch dazu geschrieben. Bei Einfach leben gibt sie Anregungen dazu, wo sich für Veränderungen ansetzen lässt und wie man Vorschläge am besten vorbringt. Die Veränderung beginnt bei sich selbst und dazu, muss man sich erst einmal beobachten, wie man eigentlich tickt bei der Arbeit, was Freude macht. Auch als Selbständige muss Susanne Westphal sich selbst manchmal überlisten, wenn es um lästige Arbeiten wie Steuerbelege einsortieren oder Abrechnungen geht.

Audio

Die Autorin
Gabriele Hafner
Radio-Redaktion
g.hafner@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© C. Schüßler - stock.adobe.com

Prävention So verhindern Sie ein Burnout

Krisenpädagogin Verena von Plettenberg leitet Menschen an, achtsam mit sich umzugehen. Ein Burnout kann so vorgebeugt werden.

09.01.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren