Festgottesdienst mit Kardinal Marx Fronleichnamsprozession zieht durch München

28.05.2018

Es werden zehntausend Gläubige erwartet, die das Allerheiligste durch die Stadt begleiten. Das Ziel ist der Königsplatz.

Fronleichnamsprozession 2016 in München
Fronleichnamsprozession 2016 in München © Kiderle

München – Zehntausend Gläubige werden zum Fronleichnamsfest in München erwartet. Der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, feiert am Donnerstag, 31. Mai, um 9 Uhr ein Pontifikalamt auf dem Marienplatz. Die Prozession führt zum Segensaltar in der Brienner Straße und anschließend zum Königsplatz, wo der eucharistische Segen gespendet wird.

Mit Christus durch die Zeit

Die Fronleichnamsfeier steht in diesem Jahr unter dem Leitwort „Mit Christus durch die Zeit“. Die Fronleichnamsprozession bringe zum Ausdruck, was Menschen immer wieder neue Zuversicht verschaffe, schreibt Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg, Bischofsvikar für die Seelsorgsregion München, in der Einladung zur Prozession: „Christus ist an unserer Seite, gestern, heute und morgen.“ Zwei Anlässe machten in diesem Jahr das Miteinander vom Blick zurück in die Vergangenheit und der Aussicht auf die Zukunft besonders deutlich: das „Europäische Kulturerbejahr“, das 2018 das „Eingebettet-Sein in die Vergangenheit und die Zugehörigkeit zu den Menschen früherer Generationen, mit all ihren Hoffnungen und Sehnsüchten“, vergegenwärtige, wie auch die Jugendsynode 2018, mit der Papst Franziskus den Blick nach vorne richten lasse, „um darüber nachzudenken, was junge Menschen in der heutigen Zeit mit Blick auf ihre Zukunft bewegt und erfüllt“.

Fronleichnam

Fronleichnam wurde 1264 von Papst Urban IV. zum offiziellen kirchlichen Fest erklärt. Der Begriff „Fronleichnam“ stammt aus dem Mittelhochdeutschen: „fron“ bedeutet „Herr“ und „lichnam“ meint den lebendigen Leib. An Fronleichnam, dem „Hochfest des Leibes und Blutes Christi“, zeigen Katholiken öffentlich ihren Glauben an die Gegenwart Christi im Sakrament der Eucharistie. Sie tragen dabei das Allerheiligste, Christus in Gestalt einer konsekrierten Hostie, in einem kunstvoll verzierten Schaugefäß, einer Monstranz, durch die Straßen und beten an mehreren Altären um Gottes Segen.

Der Prozessionsweg führt aufgrund zahlreicher Baumaßnahmen im Bereich der üblichen Strecke in diesem Jahr über die Residenzstraße und den Odeonsplatz in die Brienner Straße zum Segensaltar. Von dort geht es weiter zum feierlichen Abschluss am Königsplatz. Angeführt wird die Prozession auf dem etwa zwei Kilometer langen Weg von einem von Jugendlichen getragenen Kreuz, begleitet unter anderem von Ordensangehörigen, Studenten, Mitarbeitern in pflegenden und pastoralen Berufen, Priestern, Diakonen und Ministranten, Vertretern von Staat und Stadt, Ordensrittern, Vertretern der katholischen Räte, von Verbänden und Trachtengruppen. Gottesdienst und Prozession werden vom Domchor München, der Jungen Domkantorei und den Münchner Dombläsern unter der Leitung von Benedikt Celler mit Motetten und Liedsätzen zu Fronleichnam musikalisch gestaltet. (pm)

Video


Das könnte Sie auch interessieren

Diesen Blumenteppich hat Andreas Steinhauser mitgestaltet.
© Steinhauser

Fronleichnam Tipps für Blumenteppiche

Sie sind ein fast vergessenes Brauchtum: Die Blumenteppiche zum Feiertag Fronleichnam. Gemeindereferent Andreas Steinhauser will den Brauch mit einer Internetseite wiederbeleben.

17.06.2019

© fotolia_Magdalena Kucova

Fronleichnam Darum beten Katholiken ein "Stück Brot" an

Es werden Fahnen geschwenkt, Blumenteppiche ausgebreitet und die schönsten Trachten angezogen – das alles zu Ehren einer "Oblate", einem Stück Brot. Das klingt schräg. Doch für Katholiken ist es viel...

25.04.2019

Fronleichnamsprozession durch München (Archivbild)
© Kiderle

Zur Geschichte des Fronleichnamsfestes Der zerbrochene Mond

In prachtvollen Prozessionen ziehen Katholiken am Fronleichnamsfest durch die Straßen. Und wer hat's erfunden? Die Nonne Juliana von Lüttich – zumindest beinahe – und ein zerbrochener Mond spielte...

31.05.2018

© Kiderle

Fronleichnamsprozession München Auf neuen Wegen

Die zentrale Fronleichnamsprozession in München erhält wegen des Baus der zweiten S-Bahn-Stammstrecke eine andere Route. Wir zeigen Ihnen, wo's heuer langgeht.

10.06.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren