Corona-Virus Frühjahrsvollversammlung des Diözesanrats abgesagt

11.03.2020

Wegen zunehmender Corona-Infektionen wurde die Tagung des Diözesanrats des Erzbistums München und Freising abgesagt. Damit wird der Empfehlung des zuständigen Gesundheitsamts gefolgt.

Blick in leeren Sitzungssaal, zu sehen sind Stühle und eine Leinwand
Die Frühjahrsvollversammlung des Diözesanrats entfällt. © kasto - stock.adobe.com

München – Auf Empfehlung des zuständigen Gesundheitsamts Mühldorf am Inn hat der Diözesanrat der Katholiken seine Frühjahrsvollversammlung ersatzlos abgesagt. Sie war für Samstag, 14. März, mit rund 160 Teilnehmern im Stadtsaal Mühldorf geplant. Für die Empfehlung war ausschlaggebend, dass die angemeldeten Teilnehmer aus verschiedenen Landkreisen zusammengekommen wären.

Ruhig und besonnen

In einem Schreiben hat der Vorsitzende des Diözesanrats die angemeldeten Teilnehmer der Versammlung über die Absage informiert und ihnen sein Bedauern mitgeteilt. „Aus Fürsorgepflicht Ihnen gegenüber und in der Verantwortung für all die Menschen, die mittelbar und unmittelbar mit uns in Kontakt stehen, insbesondere Personen, die zu den sogenannten Risikogruppen gerechnet werden“, sei die Maßnahme jedoch notwendig gewesen. „Es ist jetzt das Gebot der Stunde, ruhig und besonnen, dennoch aber konsequent, notwendige Entscheidungen zum Wohle der Allgemeinheit zu treffen“, betont Tremmel.

Inhaltlich war die Versammlung den Themen des Synodalen Wegs gewidmet, zu denen Expertenimpulse und ein Austausch auf dem Programm standen. Der Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising ist die demokratisch gewählte Vertretung der in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktiven katholischen Frauen und Männer. Er ist damit das oberste Organ des Laiengremium in der Erzdiözese.

Die Corana-Epidemie hat auch Auswirkungen auf andere Großveranstaktungen. So fällt zum Beispiel die Bischofsweihe von Betram Maier in Augsburg kleiner aus. Der Petersplatz und der Petersdom sind bis zum 3. April für Touristen gesperrt. (pm/kas)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Türme des Münchner Liebfrauendoms.
© imago images / Manngold

Krisenstab eingerichtet So reagiert das Erzbistum auf die Corona-Pandemie

Das Erzbistum München und Freising zieht Konsequenzen aus der Ausbreitung des Coronavirus. Viele Veranstaltungen werden abgesagt. Auch die Karwoche ist betroffen.

11.03.2020

Kurienkardinal Peter Turkson
© imago images / Independent Photo Agency Int.

Internationaler Zusammenhalt Vatikan ruft Kirche zum Kampf gegen Coronavirus auf

Kurienkardinal Peter Turkson appelliert in einem Brief an internationalen Zusammenhalt. Die Zeit solle genutzt werden, um Mittel und Ressourcen zu teilen.

11.03.2020

Bertram Meier mit anderen Geistlichen im Augsburger Dom
© imago images / epd

Einschränkungen durch Coronavirus Augsburgs Bischofsweihe muss kleiner ausfallen

Wenn Bertram Meier am 21. März zum neuen Bischof von Augsburg geweiht wird, muss das auf jeden Fall mit weniger als 1000 Gästen passieren. Weitere Vorsichtsmaßnahmen werden angedacht.

11.03.2020

Bischof Ivo Muser
© Bistum Bozen-Brixen

Bozener Bischof wirbt für Nähe

Ivo Muser, Bischof der Diözese Bozen-Brixen, hat angesichts des sich rasant verbreitenden Coronavirus zur Solidarität aufgerufen. Der Südtiroler Oberhirte zeigte sich schmerzlich berührt von der...

10.03.2020

Leerer Petersplatz in Rom
© imago images / Westend61

Maßnahme gegen Coronavirus Petersplatz und Petersdom für Touristen gesperrt

Die beliebten Sehenswürdigkeiten Roms, wo sich sonst tausende Touristen drängen, sind fast menschenleer. Das wird einge Wochen auch so bleiben.

10.03.2020

Menschen beobachten Übertragung der Papstmesse auf einer Leinwand
© imago

Coronavirus Papst-Frühmesse nur per Video

Das Coronavirus hat Italien fest im Griff. Zum Schutz der allgemeinen Gesundheit dürfen keine öffentlichen Gottesdienste mehr gefeiert werden - auch nicht vom Papst.

09.03.2020

Hand greift in ein Weihwasserbecken
© ChiccoDodiFC - stock.adobe.com

Ohne Friedensgruß und Weihwasser Bischofskonferenz gibt Tipps zum Schutz vor Coronavirus

Leere Weihwasserbecken, keine Mundkommunion, kein Friedensgruß - Um die Ausbreitung des Virus einzudämmen, sollen auch in Kirchen Maßnahmen ergriffen werden.

28.02.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren