Ökumene Fußballgottesdienst thematisiert Licht und Schatten des Sports

20.06.2018

Fanoutfits, Fußballhymnen und Texte zu Fair Play: Anlässlich der Weltmeisterschaft in Russland steht in Bernau am Chiemsee ein Gottesdienst ganz im Zeichen des Fußballs.

Das Thema Fußball steht im Mittelpunkt eines Gottesdienstes in Bernau am Chiemsee.
Das Thema Fußball steht im Mittelpunkt eines Gottesdienstes in Bernau am Chiemsee. © AdobeStock/Maksim Pasko

Bernau am Chiemsee – Die katholische und die evangelische Kirche in Bernau am Chiemsee (Landkreis Rosenheim) veranstalten am 30. Juni einen ökumenischen Fußballgottesdienst aus Anlass der aktuellen Weltmeisterschaft in Russland. Dabei soll es laut Ankündigung neben der Freude über den Sport auch um die Themen Kommerzialisierung und politische Einflussnahme gehen. Der Gottesdienst ist demnach als Raum zum Feiern und Nachdenken gedacht und richtet sich an Kinder wie an Erwachsene. Integriert werden etwa Fußballhymnen und Texte zu den Schlagwörtern Fair Play und Respekt. Alle Teilnehmer sind eingeladen, Trikots, Schals und andere Fan-Utensilien zu tragen.

Der Fußballgottesdienst findet am 30. Juni ab 18.00 Uhr auf dem Sportplatz des TSV Bernau, Buchenstraße 19 in Bernau am Chiemsee, statt. Bei Regenwetter wird er in die benachbarte Mehrzweckhalle verlegt.

"Fußball ist dann besonders schön, wenn die Spieler sich die Bälle gegenseitig zuspielen. Hierbei besteht die Gemeinsamkeit zur Kirche, indem man gemeinsam etwas bewegt und auch Schwächere integriert", hieß es. Die Begeisterung für den Sport sei etwas Besonderes. Davon, wie Menschen beim Fußball zeigten, könnten sich die Kirchen etwas abschauen. Unterstützt wird der Gottesdienst vom Fußballverein TSV Bernau. (KNA)


Das könnte Sie auch interessieren

Ökumenischer Fußball-Gottesdienst in Bernau
© Hötzelsperger

Dekanat Chiemsee Ökumenischer Fußball-Gottesdienst

In Bernau haben evangelische und katholische Christen einen "sportlichen" Gottesdienst auf dem Fußballplatz gefeiert. Statt Kirchenlieder gehörten Hits rund um das schwarz-weiße Leder zum Programm.

02.07.2018

Enttäuschte Fans auf der Fanmeile in Berlin bei der Übertragung des Spiels Deutschland-Mexiko.
© imago/CrowdSpark

WM-Analyse von Ordensschwester "Am liebsten hätte ich selber mitgespielt"

Deutschland verliert zum Auftakt der Fußball-WM mit 0:1 gegen Mexiko. Das hat sich nicht nur Bundestrainer Jogi Löw ganz anders vorgestellt, sondern auch Schwester Dominika vom Kloster Maria Stern in...

18.06.2018

Die deutschen Fans können am Sonntag, 17. Juni, zum ersten Mal bei der WM in Russland mit der deutschen Mannschaft fiebern.
© Robert Kneschke - stock.adobe.com

Fußball-WM in Russland Mit einem Stoßgebet zum Sieg?

Der Ball rollt bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Am Sonntag muss die deutsche Elf erstmals ran. Wir haben den bayerischen Sportpfarrer gefragt, ob man für den Sieg der Mannschaft beten...

14.06.2018

Bundestrainer Joachim Löw mit Papst Franziskus (2016)
© imago

WM in Russland Papst Franziskus und der Fußball

Klar: Papst Franziskus hat seinen Heimatverein. Aber die Neutralität des Amtes gebietet, auch Bälle, Torten und Mitgliedschaften anderer anzunehmen.

14.06.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren