Engagement in der Kirche Gelungener Auftakt zum "Fest der Räte"

30.03.2019

Bereits bei der Andacht zum Auftakt des Rätefestes ist der Liebfrauendom voll besetzt.

Der Münchner Liebfrauendom war voll besetzt.
Der Münchner Liebfrauendom war voll besetzt. © Kiderle

München – Gibt’s hier was umsonst? Ja, tatsächlich: Wie die warmen Semmeln gehen an diesem Samstagvormittag die 1.200 Diözesanrats-Rucksäcke weg, die vor Beginn der morgendlichen Andacht an den Portalen des Liebfrauendoms verteilt werden. Jeder der angemeldeten Räte erhält das augenfällige Erkennungszeichen dieses Tages, in dem neben dem Programmheft mit Essensgutschein für das Hofbräuhaus, eine Broschüre des Diözesanrats, Notizblock und Holzkugelschreiber sowie eine blaue frisbeeartige Wurfscheibe enthalten sind, getreu dem Tagesmotto „Wir geben Gottes Schwung weiter“.

Kirche am Leben halten

Die Bankreihen sind dicht besetzt und durch die hohen Fenster fällt die Frühlingssonne ein, als Punkt 10 Uhr Domorganist Hans Leitner und Saxophonist Stephan Reiser gemeinsam „Aus den Dörfern und den Städten“ intonieren. Wenig später erschallt aus vielen hundert Kehlen der Refrain: „Eingeladen zum Fest des Glaubens.“ Einer der Anwesenden ist Johann Rummel (70), seit über 25 Jahren Pfarrgemeinderat in St. Johannes in Erding. Er engagiert sich auch im Pfarrverbandsrat, ist Lektor und Kommunionhelfer. Für heute hat Rummel sich zu einer Domführung und zu einer Hausführung durch das Ordinariat in der Kapellenstraße angemeldet. Warum er sich seit so vielen Jahren engagiert? Er lächelt still: „Mei, damit der Glaube weiter in die Gesellschaft rübergebracht und Kirche am Leben gehalten wird. Ganz einfach ist das zur Zeit net“, sagt er.

1.200 Diözesanrats-Rucksäcke wurden verteilt.
1.200 Diözesanrats-Rucksäcke wurden verteilt. © Kiderle

Gemeinsam Kirche sein

Der Vorsitzende des Diözesanrats, Professor Hans Tremmel, ist über den Anblick des so gut gefüllten Doms höchst erfreut: „Liebe Kolleginnen und Kollegen aus den Räten, liebe Schwestern und Brüder“ begrüßt er die Versammlung: „Schee, dass ihr alle da seid’s!“ Er empfiehlt jedem, sich umzublicken: „Schau’s nach links, nach rechts, nach hinten und nach vorne: Manchmal haben wir im Alltag den Eindruck, wir seien nur noch wenige, die sich mit Kirche und der Botschaft Christi beschäftigen. Heute brauchen wir diesen Eindruck nicht zu haben!“ Aus allen Teilen der Erzdiözese seien die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nach München gekommen, um gemeinsam zu bedenken und zu feiern, „was uns demokratisch gewählte Räte seit 50 Jahren antreibt, um Freude und Hoffnung weiterzugeben und zu teilen.“ Es ist der Geist Gottes, wie die Lesung vom Pfingsttag aus der Apostelgeschichte unterstreicht. Dies greift Generalvikar Peter Beer auf, der in Chorrock und Stola für den kurzen liturgischen Teil zuständig ist: „Der Geist Gottes verbindet Menschen in Gebet und Sprache und macht die Apostel zu Verkündigern. Heute feiern wir 50 Jahre Rätearbeit in unserer Erzdiözese. Wir feiern, dass sich immer neu und immer wieder Gläubige von Gott rufen lassen und Verantwortung im Volk Gottes übernehmen. Wir feiern, dass alle Getauften und Gefirmten gemeinsam Kirche sind.“

Und mit dem Abschlusslied „Dass du mich einstimmen lässt in deinen Jubel, o Herr“ auf den Lippen machen sich die Anwesenden unternehmungslustig und motiviert auf zu einem Tag voller Begegnungen, Gespräche und Impulse.

Der Autor
Florian Ertl
Münchner Kirchenzeitung
f.ertl@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

© Kiderle

„Wir sind viele“ Abschlussgottesdienst zum „Fest der Räte“

Auch der Abschlussgottesdienst zum 50-jährigen Bestehen der katholischen Räte wurde ganz im Sinne der Laien gefeiert - und sogar ein wenig nostalgisch, auch wenn gerade dies nicht Anliegen des „Fests...

01.04.2019

© privat

50 Jahre Rätearbeit Weltweit einzigartig

Zum 50-jährigen Bestehen der katholischen Räte erzählen Ehrenamtliche von ihrem Engagement. Diesmal erinnert sich Professor Werner Buchner aus Pullach bei München, dass es damals gar nicht so einfach...

30.03.2019

Kardinal Reinhard Marx mit Ehrenamtlichen im Hofbräuhaus.
© Kiderle

50 Jahre Räte Mit Schwung in die Zukunft

Seit einem halben Jahrhundert gestalten Pfarrgemeinderäte und andere demokratisch gewählte Gremien die Kirche mit. Zum Abschluss des Jubiläums gab es unter dem Motto „Wir geben Gottes Schwung weiter“...

30.03.2019

Hans Tremmel
© Diözesanrat

Hans Tremmel über sein Engagement Begeistert sein

Seit 45 Jahren engagiert sich der heutige Diözesanratsvorsitzende Professor Hans Tremmel (55) ehrenamtlich, auch in der Rätearbeit - und verrät, warum die Zeit der theologischen Bevormundung durch...

20.02.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren