Monat der Spiritualität Gelungener Auftakt

09.11.2017

Mit dem Astrophysiker Harald Lesch und dem Theologen Thomas Schwartz geriet der Dialog von Naturwissenschaft und Glauben zum unterhaltsamen Schlagabtausch.

Astrophysiker Harald Lesch (links) und Priester Thomas Schwartz lieferten sich einen unterhaltsamen Schlagabtausch.
Astrophysiker Harald Lesch (links) und Priester Thomas Schwartz lieferten sich einen unterhaltsamen Schlagabtausch. © Heike John

Augsburg – Wie endet diese Welt? Und wie begann sie? Und wo kommt darin der einzelne Mensch vor? Diese existentiellen Fragen bewegen uns seit Menschengedenken. Die Einladung des Sankt Michaelsbunds zur Auseinandersetzung mit den ersten und letzten Dingen zog viele Interessenten in den Augsburger Annahof. Sie nutzten die Chance, den Astrophysiker Harald Lesch in der Diskussion mit dem Theologen Thomas Schwartz live zu erleben, wie man es aus der Fernsehserie „Alpha bis Omega“ kennt. Restlos ausverkauft war die Auftaktveranstaltung des katholischen Medienhauses, das - wie immer im November - zum Monat der Spiritualität einlädt.

Im übervollen Augustana-Saal mit weiteren Zuhörern in den Gängen und auf den Rängen wurden Urknall, Schöpfung, Apokalypse und Auferstehung lebhaft diskutiert. Keine Mühe hatte Moderator Elmar Pabst, stellvertretender Direktor des St. Michaelsbunds, auf der Bühne den Dialog zwischen Theologie und Naturwissenschaft in Gang zu bringen. Der römisch-katholische Priester Schwartz, der als Seelsorger in Mering lebt, und der Physikprofessor Lesch von der Münchner Universität spielten sich die Bälle locker hin und her und wie erwartet geriet die Diskussion um Schöpfung und Vollendung zum unterhaltsamen Schlagabtausch zwischen den beiden befreundeten Professoren.

Vollbesetzt war der Augsburger Augustana-Saal zum Auftakt des Monats der Spiritualität.
Vollbesetzt war der Augsburger Augustana-Saal zum Auftakt des Monats der Spiritualität. © SMB/Hasel

Fundierte Fragen

Eloquent und witzig, gespickt mit vielen persönlichen Erfahrungen geleitete das Duo Lesch-Schwartz sein Publikum im Diskurs über die ersten und letzten Dingen zu den sogenannten relevanten Dingen wie Ökologie, die Unterscheidung von Gut und Böse und die Demut vor der Schöpfung. Glaube und Naturwissenschaft seien zum Glück längst keine Gegner mehr, vielmehr im Verbund mit der Philosophie die einzige Möglichkeit, gemeinsam und sich gegenseitig bereichernd Antworten auf ethische Fragen zu finden. Das Publikum beteiligte sich mit zahlreichen fundierten Fragen und Einwürfen. Als unterhaltsam und doch nachhaltig werteten viele Zuhörer den Diskurs. Er habe wertvolle Impulse bekommen, über die er sich im Nachgang noch selber klar werden müsse, sagte ein Zuhörer.

Moderator Elmar Pabst (rechts) vom Sankt Michaelsbund brachte die Diskussion in Schwung.
Moderator Elmar Pabst (rechts) vom Sankt Michaelsbund brachte die Diskussion in Schwung. © Heike John

Hausherr begeistert

Sich Raum und Zeit zu schaffen, um sich mit wichtigen Fragen und relevanten Dingen zu beschäftigen, genau dazu lädt der St. Michaelsbund im Monat der Spiritualität auch ein. Der erfolgreiche Auftakt begeisterte auch Pfarrer Martin Beck als Hausherr und Gesamtleiter des Evangelischen Forums Annahof. Auch er staunte über die enorme Resonanz zur Veranstaltung, die der Sankt Michaelsbund gemeinsam mit der Diözesanarbeitsgemeinschaft e.V. (DiAG) der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum Augsburg, dem Evangelischen Forum und der City-Seelsorge der katholischen Kirche in Augsburg organisierte.

Im Zeitraum zwischen Totengedenken und Advent bietet das katholische Medienhaus noch weitere zentralen Veranstaltungen in München sowie eine Fülle an Impulsen mit Vorträgen an weiteren Orten der Erzdiözese München und Freising. (Heike John)

Video

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Monat der Spiritualität und zum Thema Monat der Spiritualität

Das könnte Sie auch interessieren

© Schlecker/SMB

Spiritualität in Kloster Reisach Versöhnlicher Besinnungstag

Das Kloster Reisach lädt im November zur inneren Einkehr ein.

24.10.2018

Wie stehen Glaube und Wissenschaft zueinander?
© fotolia/BillionPhotos.com

Vortrag in Freising Über die Vereinbarkeit von Biologie und Glaube

Mensch, Orang-Utan oder Seegurke?! Es gibt kein Kriterium, das den Menschen trennscharf vom Tier unterscheidet.

12.03.2018

Ein Stern soll die Weisen aus dem Morgenland nach Bethlehem geführt haben.
© foltolia/Romolo Tavani

Symbol oder reales Phänomen? Was es mit dem Stern von Bethlehem auf sich hat

Ist der Stern, der mit der Geburt Jesu verbunden, nur ein Symbol? Hat er möglicherweise gar nicht existiert? Theologen und Naturwissenschaftler verneinen die Fragen. Sie halten den Stern für ein ganz...

14.12.2017

Einfach mal innehalten...
© SMB/K.Schmid

Monat der Spiritualität Fundamente des eigenen Lebens

Der Sankt Michaelsbund ruft den November wieder zum "Monat der Spiritualität" aus. Was Sie in den kommenden Wochen erwartet, lesen Sie hier.

26.10.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren