Sendung vom 25. Dezember: Generationenübergreifend - Kita Kinder treffen Senioren

25.12.2018

Kinder und alte Menschen haben wenig Berührungspunkte. Großeltern wohnen oft weit weg und sehen die Enkel selten. Einige alte Menschen leben im Senioren- oder Pflegeheim und haben möglicherweise gar keine Angehörigen mehr. Das Vincentinum in München hat dazu ein Projekt ins Leben gerufen. Einmal in der Woche besuchen dort Kindergartenkinder die Senioren.

Es wird gespielt, gesungen, gebastelt oder geturnt. Jeden Freitagvormittag kommt eine kleine Gruppe eines Kindergartens in das Senioren- und Pflegeheim Vincentium. Für die alten Menschen eine tolle Abwechslung im doch ruhigen Alltag, für die Kinder die Chance zu erfahren, wieviel Spaß man auch mit Menschen, die am Rollator gehen oder im Rollstuhl sitzen, haben kann. Es ist ein fröhliches Miteinander von dem Jung und Alt profitieren und das allen Freude macht. Mehr dazu diese Woche im Kita Radio...

Die Autorin
Stefanie Schmid
Radio-Redaktion
s.schmid@st-michaelsbund.de

Buchtipps


Das könnte Sie auch interessieren

Sendung vom 2. Oktober: Kinder und ihre Zeitvorstellung

Wie lange sind 10 Minuten? Ganz schön lange, wenn eine Vierjährige am Tisch sitzen bleiben soll, bis alle aufgegessen haben? Ganz schön kurz, wenn dasselbe Kind noch sein Lego aufbauen will, bevor es...

02.10.2018

© SMB/sschmid

Sendung vom 10. Juli Tierischer Besuch in der Kita

Meerschweinchen, Kaninchen und Hahn – der Kindergarten Sankt Franziska Romana hat regelmäßig Besuch von ihnen. Manchmal sind sogar ein paar Schafe dabei. Warum, darüber sprechen wir diese Woche im...

10.07.2018

© SMB/sschmdi

Sendung vom 3. Juli: Sinneserfahrung in der Natur

Barfuß durch eine feuchte Wiese laufen und ein bisschen Sand in den Mund stecken - Sinneserfahrungen sind für Kleinkinder wichtig. Aber oft bekommen sie dazu heute keine Gelegenheit. Wie wir...

03.07.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren