Vandalismus am Schafreiter Gipfelkreuz erneut beschädigt

25.10.2016

Erst vor drei Wochen wurde das Gipfelkreuz am Schafreiter neu aufgestellt. Unbekannte hatten es zuvor beschädigt. Jetzt ist es wieder passiert.

Das Gipfelkreuz auf dem Schafreiter im Vorkarwendel wurde erneut beschädigt. © Polizeiinspektion Bad Tölz

Lenggries – Das vor gut drei Wochen am 2.102 Meter hohen Schafreiter im Vorkarwendel aufgestellte neue Gipfelkreuz ist wiederum angesägt worden. Das bestätigte am Dienstag ein Sprecher der Polizei in Bad Tölz. Aufgefallen sei die Beschädigung am Sonntag. Die Beamten vermuten einen "Trittbrettfahrer", da der Täter eher dilettantisch vorgegangen sei. Deshalb dürfte das Kreuz auch repariert werden können. Die Höhe des Schadens ist noch unklar. In der "Süddeutschen Zeitung" wird der Vorsitzende der Tölzer Alpenvereinssektion, Paul Schenk, zu dem erneuten Anschlag auf das Kreuz mit den Worten zitiert: "Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Ich bin einfach nur traurig."

Bereits am letzten Augustwochenende hatte ein Unbekannter den fünf Meter langen Längsbalken des zuvor dort aufgestellten Eichenkreuzes mit einer Axt und einer Säge bearbeitet. Es war der dritte Fall dieser Art seit Pfingsten im Tölzer Raum. Anders als in den vorausgegangen Fällen habe der Täter sein Werk aber nicht vollendet. Dennoch war das Kreuz so stark beschädigt, dass es umlegt werden musste. Der Schaden wurde auf 5.000 Euro beziffert. (KNA)


Das könnte Sie auch interessieren

Im vergangenen Jahr gab es viele Vandalismus-Fälle. Auch das Gipfelkreuz auf dem Schafreuter im Vorkarwendel wurde im November 2016 beschädigt.
© Polizei Bad-Tölz

Bad Tölz-Wolfratshausen Erneut Gipfelkreuz in Bayern umgesägt

Es ist schon wieder passiert: Ein Gipfelkreuz wurde zerstört. Diesmal auf dem Kotzen im Vorkarwendel. Im vergangenen Jahr gab es bereits mehrere Fälle von Vandalismus.

06.11.2017

© Polizei Bad Tölz

Vandalismus am Schafreuter Gipfelkreuz wieder zerstört

Keine vier Wochen stand das neue Gipfelkreuz am Schafreuter, jetzt wurde es wieder umgesägt. Beim Alpenverein zeigt man sich besonnen, dennoch räumt der Vorsitzende ein: „Das regt mich brutalst auf!“

06.11.2016

Gipfelkreuz auf dem Buchenstein
© Sankt Michaelsbund/Walser

Diskussion um Gipfelkreuze in Alpen Zeichen der Verehrung Gottes

In den Alpen hackt ein Unbekannter derzeit auf Gipfelkreuze ein. Bergsteiger Reinhold Messner verurteilt solche Taten, sieht die Berge aber am liebsten ohne religiöse Symbole. Doch wer jetzt fordert,...

05.09.2016

Beschädigtes Gipfelkreuz am Schafreiter

Tölzer Land Gipfelkreuz am Schafreiter mit Axt malträtiert

Ein unbekannter Täter hat das Gipfelkreuz am Schafreiter mit einer Axt schwer beschädigt. Es ist nicht der erste Fall dieser Art in der Region.

31.08.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren