Vandalismus am Schafreuter Gipfelkreuz wieder zerstört

06.11.2016

Keine vier Wochen stand das neue Gipfelkreuz am Schafreuter, jetzt wurde es wieder umgesägt. Beim Alpenverein zeigt man sich besonnen, dennoch räumt der Vorsitzende ein: „Das regt mich brutalst auf!“

© Polizei Bad Tölz

Lenggries – Er wirkt gelassen, macht aber keinen Hehl aus seinen Emotionen: „Natürlich regt mich das brutalst auf“, sagt Paul Schenk, 1. Vorsitzender des Deutschen Alpenvereins Sektion Bad Tölz, am Telefon. Letzte Woche ist wieder das Gipfelkreuz am Schafreuter umgesägt worden. Schon wieder. Es war erst im September so stark mit einer Axt malträtiert worden, dass es aus Sicherheitsgründen umgelegt werden musste. Am 8. Oktober wurde ein neues Kreuz aufgestellt, vor zwei Wochen wurde es erneut beschädigt. Und jetzt ganz umgesägt. Ein Wanderer brachte am Freitag diese Nachricht ins Tal, am Samstag sah sich ein Erkundungstrupp des Deutschen Alpenvereins (DAV) selbst am Gipfel um. Das Kreuz liegt wieder zerstört am Boden. Wer macht sowas? Das frägt sich nicht nur Schenk, der dafür Worte wählt, die nicht druckreif sind.

Die Faktenlage ist dürftig: Am Dienstag hat sich noch jemand ins Gipfelbuch eingetragen, zu dem Zeitpunkt dürfte also noch alles in Ordnung gewesen sein. Für das, was sich in den nächsten Tagen ereignet hat, sucht die Polizeiinspektion Bad Tölz Zeugen. Derzeit kommt kaum jemand zum Gipfel, es schneit bis ins Tal, die Wandersaison ist vorbei.

Unterkriegen lässt sich Schenk aber nicht. Auch wenn man jetzt erst mal die Lage besprechen müsse, so sei doch klar, dass es wieder ein Gipfelkreuz auf dem Schafreuter geben werde. „Der feige Hund, der soll sich melden und zu dem stehen, was er da gemacht hat“, ist alles, was der DAV-Vorsitzende zum Täter sagen mag. (Georg Walser)


Das könnte Sie auch interessieren

Im vergangenen Jahr gab es viele Vandalismus-Fälle. Auch das Gipfelkreuz auf dem Schafreuter im Vorkarwendel wurde im November 2016 beschädigt.
© Polizei Bad-Tölz

Bad Tölz-Wolfratshausen Erneut Gipfelkreuz in Bayern umgesägt

Es ist schon wieder passiert: Ein Gipfelkreuz wurde zerstört. Diesmal auf dem Kotzen im Vorkarwendel. Im vergangenen Jahr gab es bereits mehrere Fälle von Vandalismus.

06.11.2017

© Polizeiinspektion Bad Tölz

Vandalismus am Schafreiter Gipfelkreuz erneut beschädigt

Erst vor drei Wochen wurde das Gipfelkreuz am Schafreiter neu aufgestellt. Unbekannte hatten es zuvor beschädigt. Jetzt ist es wieder passiert.

25.10.2016

Beschädigtes Gipfelkreuz am Schafreiter
© Polizei Bad Tölz

Polizei vermutet religiöses Motiv Gipfelkreuz am Schafreuter mit Axt malträtiert

Vor einigen Tagen hat ein unbekannter Täter das Gipfelkreuz am Schafreuter mit einer Axt schwer beschädigt. Mittlerweile haben Rechtsextreme dort eigenmächtig ein kleines Kreuz aufgestellt. Am...

06.09.2016

Unbekannter schlägt Gipfelkreuz bei Lenggries um

Auf dem Prinzenkopf bei Lenggries hat ein Unbekannter das Gipfelkreuz mutwillig umgehackt. Der etwa 35jährige, großgewachsene Mann war bei seiner Tat von Almbauern beobachtet worden. Danach fragte er...

10.08.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren