Kirchenführungen in Urschalling Gotik spezial im Chiemgau

07.07.2018

Sankt Jakobus in Urschalling bei Prien ist eine Besonderheit unter den Kirchen in Oberbayern. Im Sommer gibt es mehrere Gelegenheiten, sie besser kennenzulernen.

Kleine Kirche, großer Freskenzyklus: Urschalling am Chiemsee. © Prien Marketing

Urschalling – Die Urschallinger Kirche über dem Chiemsee ist vor allem durch seine Darstellung der Heiligen Dreifaltigkeit bekannt: Sie zeigt den Heiligen Geist in Frauengestalt, wie das die griechische und hebräische Sprache nahelegen. Die Darstellung ist etwa um 1400 entstanden, genauso wie die anderen Fresken in der kleinen Kirche. Es sind Übermalungen älterer Wandbilder. Sie zählen zu den am besten erhaltenen Freskenzyklen der Gotik in Oberbayern. Das Gebäude selbst stammt aus der Zeit um 1200 und ist im romanischen Rundbogenstil erbaut. Am Sonntag, dem 21. Juli um 9.00 Uhr, wird in Sankt Jakobus übrigens ein Festgottesdienst zum Patrozinium gefeiert.

 

 

Bis September bietet die Prien Marketing GmbH einmal im Monat eine Führung durch diese besondere Kirche im Chiemgau an: Jeweils Donnerstag am 19. Juli, 16. August und 20. September, immer um 18.00 Uhr. Die Teilnahme-Gebühr beträgt fünf Euro, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Führungen bieten für Einheimischen wie Auswärtigen einen umfassenden Überblick über die Urschallinger Kirche. Weitere Informationen sind beim Priener Tourismusamt erhältlich. Am Sonntag, dem 21. Juli um 9.00 Uhr, wird in Sankt Jakobus übrigens ein Festgottesdienst zum Patrozinium gefeiert.

Kategorie: Vor Ort
ID: 9
Kategorie: Chiemsee
ID: 77
Hauptkategorie: Vor Ort
ID: 9

Der Autor
Alois Bierl
Chefreporter Sankt Michaelsbund
a.bierl@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

Eine der Aschauer Heilig-Grab-Kulissen in der Restaurationswerkstatt.
© Reiter/Tourist Information Aschau

Wiederbelebte Tradition im Chiemgau Theater vor dem Heiligen Grab

Riesige Architektur- und Grabkulissen erinnerten früher in Aschau im Chiemgau an Tod und Auferstehung Christi, das die Gläubigen auch szenisch dargestellt haben. In diesem Jahr wird die Tradition...

23.01.2019

© Berger

Heimatmuseum informiert über Pfarrkirche Das Herzstück Priens

Eine Ausstellung im Heimatmuseum von Prien befasst sich mit der Geschichte der Pfarrkirche am Ort.

09.08.2018

© Kath. Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt Ramersdorf/Th. Dashuber

Erasmus-Grasser-Ausstellung in München Der Persönlichkeiten-Schnitzer

In einer einzigartigen Schau im Bayerischen Nationalmuseum ist jetzt das Werk des Bildhauers Erasmus Grasser zu sehen, der mehr als nur die weltberühmten Moriskentänzer geschnitzt hat.

20.04.2018

© SMB/Fleischmann

Kreuze im Erzbistum: Altenhohenau Seitenwunde der Christusfigur: ein "Briefkasten"

Altenhohenau bei Wasserburg am Inn besitzt ein sogenanntes Mystikerkreuz aus dem 14. Jahrhundert. Um die weitgeöffnete Seitenwunde gab es bis ins 19. Jahrhundert einen anrührenden Brauch.

29.03.2018

Christus wird als gütiger Herrscher dargestellt.
© SMB/Fleischmann

Kreuze im Erzbistum: Enghausen Das älteste Monumentalkruzifix der Welt

1,82 Meter groß ist die Figur des Gekreuzigten, die in Enghausen im Landkreis Freising hängt. Etwa um das Jahr 890 ist sie entstanden.

28.03.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren