Kitaradio Gott in der Kita?

01.11.2016

Gott in der Kita erfahrbar machen, das ist ein wichtiger Teil der Arbeit von katholischen Kindertagesstätten. Dazu zählt die Auseinandersetzung mit Gedenktagen, aber auch ein Friedhofsbesuch.

Der Wunsch der Kinder, Halloween zu feiern, war für Kita-Leitung Angela Schneider im Kindergarten Sankt Augustinus der Auslöser dafür zu überlegen, wie wir unseren Kindern christliche Feiertage wieder näherbringen könnten. Daraus entstanden ist ein jährliches Projekt, in dem sich die Kinder mit den christlichen Feiertagen im November beschäftigen. Begonnen wird mit Allerheiligen und den Namenspatronen der Kinder, ein Thema, das immer einfach umzusetzen ist, so Schneider. Allerseelen und das Totengedenken sei da schon schwieriger, aber auch das sehen die meisten Kinder pragmatisch, hat die Leiterin festgestellt. Kindergartenkinder hinterfragen noch nicht viel, doch es geht darum, die Fragen der Kinder ehrlich zu beantworten. Viele Kinder kennen jemanden, der schon verstorben ist. Ein Sechsjähriger erzählt von seinem Opa, den er nie kennengelernt hat. „Der ist im Himmel“, sagt er, „aber noch unter den Regenwolken. Die Wolken sind noch viel, viel höher.“

Mit den Kindern auf den Friedhof

Abschluss des Projekts ist in jedem Jahr ein Friedhofsbesuch mit der Kita-Gruppe. Angela Schneider kann sich gut erinnern, dass einige Eltern mit Vorbehalten darauf reagierten, fragten ob das denn nötig sei und den Kindern nicht schaden würde. Im Vorhinein gäbe es immer eine Einverständniserklärung für die Eltern und die, die Zweifel haben, mit denen spricht sie davor und kann diese oft ausräumen. Für die Kinder sei der Besuch kein erschreckendes Erlebnis, ganz im Gegenteil. Die Pastoralassistentin der Pfarrei bereite die Kinder nochmal darauf vor und bastle mit ihnen eine Kerze. Auf dem Friedhof selbst schauen die Kinder erstmal, welche Gräber ihnen gefallen und dürfen dann entscheiden, wo sie ihre Kerze hinstellen möchten. Schneider erfährt immer wieder, dass der Besuch bei den Kindern nachwirke, dass sie sich damit beschäftigen. Und es gibt Familien, die ihr berichtet haben, dass sie seitdem öfter einen Friedhofsbesuch machen.

Nicht alles lässt sich naturwissenschaftlich erklären

Gott in der Kita erfahrbar machen, das ist ein wichtiger Teil der Arbeit von katholischen Kindertagesstätten, findet auch Martina Groß vom Fachbereich Elementarpädagogik im Erzbistum München und Freising. „Es gibt in dieser Welt Dinge, die können wir mit Naturwissenschaften nicht erklären. Den Kindern zu ermöglichen, sich damit auseinanderzusetzen, dafür sind katholische Kitas prädestiniert. Riten und Werte spielen hier eine große Rolle. Jeder Mensch ist einzigartig. Das muss in Kitas gelebt werden“, erklärt Groß.

Die Fachstelle für Religionspädagogik im Elementarbereich bietet dazu viele Angebote. Themen sind unter anderem „Mit Jesus durchs Kirchenjahr gehen", „Schön, dass du da bist.“ oder das „Theologisieren mit Kindern“. Gerade letzteres klingt vielleicht abgehoben und schwierig, räumt Groß ein, mache aber viel Spaß. Kürzlich habe sie in einer Einrichtung mit Pädagogen und Kindern über den Schöpfungshymnus theologisiert, das heißt gesprochen, gelesen und diskutiert. Anschließend haben die Kinder ihr Lieblingsbild aufs Papier gebracht und die Werke in einer kleinen Ausstellung gezeigt. Die Erwachsenen sind rumgegangen haben sie angeschaut und dabei sind wieder interessante Gespräche mit den Kindern entstanden. Zum Beispiel hat ein Erwachsener die Frage gestellt: „ Wo kommt eigentlich Gott her? Wer hat den erschaffen.“ Die einfache Antwort eines Kindes: „ Das schauen wir jetzt dann mal in der Bibel nach…..“ (Stefanie Schmid)

Kitaradio ist die Infosendung für Eltern und Erzieher im Münchner Kirchenradio! Dort werden katholische Standpunkte zu unterschiedlichen Themenbereichen von Erziehung und Bildung aufgegriffen und über Fragen religiöser Werteerziehung gesprochen. Das Kita-Radio hören Sie immer Dienstag, Donnerstag und Samstag 15-16 Uhr und am Dienstag, Mittwoch und Freitag auch zwischen 6 -7 Uhr auf dem Münchner Kirchenradio. Auch hier können Sie die Sendung nachhören: kitaradio.de


Das könnte Sie auch interessieren

© smb

Unterschätzt oder überfrachtet Was leistet der Religionsunterricht?

Wenn es in der Schule stressig zugeht, finden manche ein Fach eher lästig: Religion. Redet man da einfach über Gott und die Welt, werden wichtige Werte grundgelegt wie Toleranz und Menschlichkeit ...

07.09.2017

© Kiderle

Vorbereitung auf Palmsonntag Kinder basteln Palmbuschen

Wir waren zu Besuch im Katholischen Kindergarten St. Hedwig und haben den Kindern beim Palmbuschenbasteln über die Schulter geschaut.

05.04.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren