Aktion Mensch untersucht Wahllokale Guildo Horn und Team prüfen Barrierefreiheit

23.08.2013

Jemanden zu bitten, für ihn das Kreuz zu machen oder sich schon Wochen vor Ende des Wahlkampfs zu entscheiden: Oft haben Menschen mit Handicap keine andere Chance. Eine Testgruppe mit Schlagersänger Guildo Horn macht auf diese Missstände nun aufmerksam.

Das Testteam mit Guildo Horn (Bild: Sankt Michaelsbund)

Die Aktion Mensch testet im Vorfeld der diesjährigen Bundestags- und Landtagswahlen die Wahllokale in Deutschland. Dazu schicken sie Wahllokal-Tester auf große Deutschlandtour. Menschen mit Handicap überprüfen dann zum Beispiel ob ein barrierefreier Zugang für Rollstuhlfahrer sowie ältere Menschen möglich ist und ob nötige Hilfsmittel wie Wahlschablonen für Menschen mit Sehbehinderung oder Wegweiser mit Piktogrammen zur Verfügung gestellt werden. Unterstützt wird das Team von Schlagersänger und Diplom-Pädagoge Guido Horn.

Am Freitag wurde eine Wahllokal in München getestet. Der Raum war für ihn schwer zugänglich, sagte der Journalist und Blindenfußballer Michael Wahl den Münchner Kirchennachrichten. Ein mobiles Leitsystem mit Aufklebern wäre für ihn vor Ort gut. Das könnte besser gemacht werden. Darüber hinaus haben die Tester festgestellt, dass Rollstuhlfahrer das Wahllokal nicht über den Haupteingang, sondern nur über Umwege erreichen können. Der Zugang ist zudem schlecht ausgeschildert. Es müsse noch einiges getan werden, so lautet das Fazit des Behindertenbeauftragten der Stadt München, Oswald Utz.

Das Team der Aktion Mensch macht auch in Berlin, Hamburg, Köln und Kassel Station. "Was wir hier machen ist eine Sensibilisierungskampagne", sagte Guildo Horn den Münchner Kirchennachrichten. "Wir weisen auf Dinge hin, die dann letztlich nur umgesetzt werden müssten. Wir hauen den Leuten ein bisschen auf die Finger sind aber nicht zu böse, wollen hinweisen und nicht strafend vorgehend, so Horn weiter". (kas/max)

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren