Klangräume im Januar Harmonie mit Bach

06.01.2017

Die Münchner Jesuitenkirche Sankt Michael begeht das Reformationsgedenken mit der Reihe BACH 2017. Verschiedene Prediger deuten das Evangelium. Dazu erklingen Kantaten Johann Sebastian Bachs.

Johann Sebastian Bach © Fotolia.com/Ellie Nator

So will es die Legende: Ein ehemaliger Mönch und junger Theologe nagelt seine Thesen an die Schlosskirche zu Wittenberg. Und damit beginnt ein neuer Abschnitt in der Weltgeschichte. Das Reformations-Gedenken gehört zu den großen kirchlichen Ereignissen dieses Jahres. Im Januar ist es auch in den Klangräumen, unserer Sendung über die Kirchenmusik in Sankt Michael in der Münchner Fußgängerzone, das Hauptthema.

Am 8. Januar um 16 Uhr ist dort der Auftakt zu einer musikalischen Reihe mit dem Titel BACH2017. Sie gehört zu den größten und auch bedeutendsten Veranstaltungsreihen zum Reformationsgedenken in in der bayerischen Landeshauptstadt. Dabei führt das eigens für diese Reihe engagierte Barock-Ensemble La Banda zusammen mit den Sängern von Sankt Michael Kantaten von Johann Sebastian Bach auf. Und damit nicht genug. Es wird auch immer ein prominenter Prediger das Evangelium auslegen und es ist ein Wortgottesdienst damit verbunden. Mit dabei sind auch der evangelische Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und gleich zu Beginn Kardinal Reinhard Marx. Der Münchner Erzbischof ist ein leidenschaftlicher Bach-Hörer und hat das Vorhaben stark unterstützt.

In den Klangräumen erzählt Chordirektor Frank Höndgen von den Zielen und der Entstehung dieses ökumenischen Projekts und natürlich über Johann Sebastian Bach. In Sankt Michael ist im Januar aber auch Kirchenmusik aus der Zeit vor und nach Bach zu hören. Am 22. Januar singt das Collegium Monacense eine Renaissancemesse des Engländers William Byrd. Am 29. Januar führt es die Missa in simpicitate des französischen Orgelvirtuosen Jean Langlais auf.

Audio

Zum Nachhören

Klangräume im Januar

Datei herunterladen


Das könnte Sie auch interessieren

Jede Orgelnote von Bach kommt in den nächsten Jahren aus diesen Pfeifen in Sankt Michael.
© SMB/Schmid

Gesamtaufnahme des Orgelwerks Kompletter Bach aus Sankt Michael

Peter Kofler, Organist an der Münchner Jesuitenkirche Sankt Michael, spielt dort alle 220 Orgelwerke von Bach ein. Eine Mammutaufgabe mit vielen Nachtschichten und neuartiger Technologie.

25.09.2017

Orgelspiel und Gesang dürfen heute in keinem Gottesdienst fehlen.
© Fotolia

Ökumene Kirchenmusik vereint Katholiken und Protestanten

Für die Annäherung der katholischen und der evangelischen Kirchen hat die Kirchenmusik einen großen Teil beigetragen. Sie war Vorreiterin der Ökumene.

26.02.2017