Tradition Heiliges Grab in Mettenheim wurde restauriert

28.03.2018

Es wurde gebohrt, gehämmert und geschraubt: Nun erstrahlen die Tafelbilder, die das Heilige Grab umranken, wieder im neuen Glanz. Die Darstellungen stammen aus dem Jahre 1884.

Das Heilige Grab in Mettenheim aus dem Jahr 1884.
Das Heilige Grab in Mettenheim aus dem Jahr 1884. © Ursula Huckemeyer

Mettenheim – Was hinter den Kulissen alles so geschieht, ist normalerweise ein bisschen undurchsichtig oder gar geheim. Nicht so in der St.-Michaels-Kirche in Mettenheim (Dekanat Mühldorf). Dort durfte die Münchner Kirchenzeitung hinter die Kulissen schauen, als gebohrt, gehämmert und geschraubt wurde. Und zwar an den Tafelbildern, die das Heilige Grab umranken.

Aufbau des Heiligen Grabes

Die eindrucksvollen Darstellungen sind in die Jahre gekommen. Wen wundert’s, denn das Grab stammt aus dem Jahre 1884. Vor einigen Monaten reifte in Diakon Manfred Scharnagl der Entschluss, das Heilige Grab umfassend restaurieren zu lassen. Dieser Aufgabe nahm sich die Fachakademie für Restaurierung an. Kürzlich traf nun Georg Hartmetz, Dozent an der Münchner Fachakademie, mit seinen Schülerinnen Eva Proißl und Valentina Grossmann in Mettenheim ein.

Helfer bauten die Tafelbilder fachmännisch vor Ort auf.
Helfer bauten die Tafelbilder fachmännisch vor Ort auf. © Ursula Huckemeyer

Im Gepäck die Tafelbilder, die wieder in neuem Glanz erstrahlen. Mit fleißigen Helfern vor Ort bauten sie die Kulissen fachmännisch auf. „Eine sehr interessante Geschichte“, findet Proißl, die sich wie ihre Kollegin im zweiten Ausbildungsjahr befindet und bis dato noch nie beim Aufbau eines Heiligen Grabes dabei war.

Kinder sind beeindruckt von Christusstatue

Geriet die Tradition um das Heilige Grab nach dem zweiten Vatikanischen Konzil oft ins Stocken, so hielten die Mettenheimer weiterhin daran fest. Gerade die Kinder würden sich von der Christusstatue beeindruckt zeigen, beobachtet Diakon Scharnagl, der betont: „Vor rund 20 Jahren fand ich zufällig auf dem Speicher des Pfarrhofs in zwei Holzkisten die historischen Kugeln, die zum Grab gehören. Später montierten wir das bunte Glas, so dass es seither besonders schön leuchtet.“ (Ursula Huckemeyer)

Das Heilige Grab ist von Karfreitag, 30. März, ab 16 Uhr bis Karsamstag, 12 Uhr, zu besichtigen. Weitere Grabes-Darstellungen im Erzbistum finden Sie hier.


Das könnte Sie auch interessieren

Eine der Aschauer Heilig-Grab-Kulissen in der Restaurationswerkstatt.
© Reiter/Tourist Information Aschau

Wiederbelebte Tradition im Chiemgau Theater vor dem Heiligen Grab

Riesige Architektur- und Grabkulissen erinnerten früher in Aschau im Chiemgau an Tod und Auferstehung Christi, das die Gläubigen auch szenisch dargestellt haben. In diesem Jahr wird die Tradition...

23.01.2019

Vielerorts steht an Karfreitag Fisch auf der Speisekarte.
© Dar1930 - stock.adobe.com

Brauchtum Was an Karfreitag auf den Tisch kommt

Karfreitag ist in der katholischen Kirche ein strenger Buß- und Fastentag. In den oberbayerischen Klostergaststätten kommt aber nicht nur Fisch auf den Tisch.

29.03.2018

Domzeremoniar Bernhard Stürber bereitet die Heiligen Öle zu.
© Kiderle

Chrisammesse Die Heiligen Öle werden geweiht

Die Duftstoffe, die dem Öl beigemischt werden, sind in den Bischofskirchen verschieden. Domzeremoniar Bernhard Stürber kennt die duftenden Zusätze aus dem Münchner Dom.

28.03.2018

Das Heilige Grab der Klosterkirche St. Laurentius in Tittmoning.
© EOM

Übersicht im Internet Heilige Gräber im Münchner Erzbistum

An über 200 Orten im werden im Erzbistum München und Freising Nachbildungen des Grabes Christi gezeigt. Auch im Münchner Liebfrauendom.

25.03.2018

Am Palmsonntag werden in Deutschland Buchsbaumzweige gesegnet.
© AdobeStock/Karin Isopp

Eine Woche vor Ostern Das passiert in der Karwoche

Die letzte Woche vor Ostern wird auch als Karwoche bezeichnet. Doch was passiert da eigentlich genau?

24.03.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren