München am Mittag Heilwasser für die Augen

08.09.2021

Die Marienkapelle am Taubenberg im Landkreis Miesbach lockt Pilger mit einer ganz besonderen Wasserquelle.

Die Wallfahrt nach Nüchternbrunn ist schon seit dem 17. Jahrhundert belegt, die heutige Kapelle wurde aber erst im Jahr 1946 errichtet.
Die Wallfahrt nach Nüchternbrunn ist schon seit dem 17. Jahrhundert belegt, die heutige Kapelle wurde aber erst im Jahr 1946 errichtet. © wikipedia.org/Rufus46

Zum Ende der Ferien lädt gutes Wetter noch einmal zu Ausflügen ins Münchner Umland. Ein lohnendes Ziel ist auch das wichtigste Trinkwassereinzugsgebiet der Stadt, der Taubenberg im Landkreis Miesbach. Mitten im Wald steht hier eine kleine Kapelle, die der schmerzhaften Muttergottes geweiht ist. Das Wasser der Quelle, um die der kleine Wallfahrtsort entstand, soll man zwar nicht trinken, ihm werden aber heilende Kräfte bei Augenleiden nachgesagt. 

In "München am Mittag" erklären wir außerdem, wie Glaube und Religion die Quelle vieler Sprichwörter wurde.

Und gemeinsam mit Florian Ertl, dem stellvertretenden Chefredakteur, blättern wir dann auch noch in der neuen Ausgabe der Münchner Kirchenzeitung.

 

München am Mittag mit Ivo Markota, von 12 bis 15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.



Das könnte Sie auch interessieren

© SMB / Ivo Markota

20 Jahre 9/11

Wo waren Sie am 11.09.2001?

12.09.2021

Frühere Gatterlmesse auf der Zugspitze mit Kardinal Reinhard Marx
© Kiderle

Gatterlmesse auf der Zugspitze abgesagt

Bei dem Gottesdienst wird jährlich verunglückten Polizeibeamten gedacht. Doch aus verschiedenen Gründen muss die Messe auch dieses Jahr ausfallen.

08.09.2021

© CE-SMB

Ein gedeckter Tisch für Insekten

In den Hochbeeten der Kindervilla St. Klara in Dachau wächst nicht nur leckeres Gemüse. Dem Team war es besonders wichtig ein nachhaltiges Hochbeet zu bauen und auch den Insekten dort einen...

08.09.2021

Wegweiser
© sint - stock.adobe.com

Leitfaden für Weltsynode veröffentlicht

Aufeinander-Hören, mutige Visionen, Gebet, Besinnung, Austausch - In einem Vorbereitungsdokument wird der Stil des synodalen Prozesses skizziert. Papst Franziskus will, dass sich viel Menschen daran...

07.09.2021

Rabbiner Shmuel Aharon Bodman bläst das Widderhorn
© IMAGO/Thomas Vonier

Schofarblasen zum jüdischen Neujahrsfest

Ein besonderes Ritual zu Rosch Haschana, dem jüdischen Neujahrsfest, kann man in München miterleben. Das Widderhorn wird nur zu bestimmten Anlässen im jüdischen Jahr geblasen.

06.09.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren