München am Mittag Heute back´ich…

13.01.2021

In der neuen Ausgabe der Münchner Kirchenzeitung geht es unter anderem auch um ein Kapitel aus der aktuellen Märchenserie, nämlich die Geschichte über das „Rumpelstilzchen“.

© imago images / KHARBINE-TAPABOR

Die koboldähnliche Gestalt kann Stroh zu Gold spinnen und macht sich die Geldgier des Königs zunutze. Was es mit den zahlreichen Bildern in diesem Märchen und der Symbolik auf sich hat, erklärt die Münchner Kirchenzeitung ausführlich.

2021 – dieses Jahr steht ganz im Zeichen der Ökumene. Zumindest, wenn es nach der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) geht. Analog zu den Planungen für den Ökumenischen Kirchentag in Frankfurt hat die Arbeitsgemeinschaft ein Ökumenisches Jahr ausgerufen. Auch wenn in Corona-Zeiten die Planungen für Veranstaltungen größtenteils hinfällig sind.

Außerdem in „München am Mittag“: ein Ausblick auf das Pilgerjahr 2021. Peregrinatio, die Pilgerstelle des bayerischen Pilgerbüros für das Erzbistum München und Freising, plant trotz Corona bereits viele Pilgerreisen für das laufende Jahr. Gerade Pilgerevents im eigenen Land, wie die Heiligtumsfahrt nach Aachen oder die Adventsfahrt ins Salzburger Land können mit kleinen Gruppen trotz der Pandemie stattfinden.

 

München am Mittag mit Ivo Markota, von 12 bis 15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.

 

 


Das könnte Sie auch interessieren

Pilgerin sitzt auf dem Obradeiro-Platz in Santiago de Compostela
© Soloviova Liudmyla - stock.adobe.com

Das Heilige Jakobusjahr steht im Schatten der Corona-Krise

Bei den vergangen Heiligen Jahren 2004 und 2010 fielen Rekordmarken auf dem Jakobsweg. Daran ist gegenwärtig nicht zu denken. Statt Vorfreude macht sich Verunsicherung breit.

28.12.2020

Kinder in einem Klassenraum
© pololia - stock.adobe.com

Vier Modelle, damit der Religionsunterricht nicht ausfällt

So wenig Kontakte wie möglich - das gilt gerade privat wie beruflich. Auch für Schüler. Wenn möglich sollen Klassen sich untereinander nicht mischen. Um trotzdem die Durchführung von...

11.11.2020

Raoul Rossmy vor einem Bild des Heiligen Antonius
© SMB/Tiefenbacher

Fromme Glaubensmärchen oder echte Vorbilder?

Schlüssel verloren? Ein klarer Fall für den Heiligen Antonius! Aber geht es bei der Heiligenverehrung in der katholischen Kirche wirklich darum? Theologe Raoul Rossmy erklärt den schmalen Grad...

01.11.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren