Erzbistum unterstützt Katastrophenopfer Hilfe für Südasien

20.09.2017

Der Monsun hat vor knapp einem Monat in Indien, Nepal und Bangladesh nicht nur den ersehnten Regen, sondern auch Hochwasser und Verwüstungen gebracht. Das Erzbistum München und Freising hat jetzt beschlossen, den betroffenen Menschen zu helfen.

Flutkatastrophe in Südasien © tutul_1410-fotolia.com

München - Das Erzbistum München und Freising stellt aus seinem Katastrophenfonds 100 000 Euro zur Bewältigung der Flutkatastrophe in Südasien bereit. Jeweils die Hälfte der Summe bekommen die Hilfswerke Misereor und Caritas International, wie die Ordinariatskonferenz am Dienstag beschloss. Verheerende Regenfälle haben in Indien, Nepal und Bangladesch zu massiven Überschwemmungen, Hochwasser und Erdrutschen geführt, wie es weiter heißt. Wege seien unpassierbar, Häuser eingestürzt, Menschen eingeschlossen, schutzlos, ohne Nahrung und Trinkwasser. Auch Ernten seien vernichtet worden, Tiere verendet. Krankheiten und Epidemien drohten. Mehr als 45 Millionen Menschen litten unter dem extremen Monsun. Es gebe bereits mehr als 2 100 Tote, so das Erzbischöfliche Ordinariat. (KNA)


Das könnte Sie auch interessieren

Der Münchner Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg (rechts) und der Freiburger Erzbischof Stephan Burger bei ihrem Besuch in Indien.
© Misereor

Graf zu Stolberg in Indien Weihbischof: Christen auch als Minderheit wirksam

Nur zwei Prozent aller Inder sind Christen. Dennoch haben sie Weihbischof Graf zu Stolberg bei seinem Besuch dort nachhaltig beeindruckt.

07.02.2018

Ein Nonne erwartet die Ankunft von Papst Franziskus in Rangun, Myanmar.
© imago/ZUMA Press

Franziskus in Myanmar Papst auf heikler Mission

Franziskus besucht als erstes katholisches Kirchenoberhaupt Myanmar. Die Reise des Papstes gilt vor dem Hintergrund des Konflikts um die vertriebenen Rohingya als politisch heikel.

27.11.2017

Hals-Nasen-Ohrenarzt Eberhard Biesinger schult in Myanmar seine Kollegen.
© privat

Asien Traunsteiner Arzt leistet medizinische Hilfe in Myanmar

Papst Franziskus besucht in dieser Woche Myanmar. Der Hals-Nasen-Ohrenarzt, Eberhard Biesinger, leistet dort schon seit sieben Jahren medizinische Hilfe. Er hat viele Veränderungen seit Beginn der...

27.11.2017

© Caritas

Caritas Herbstsammlung Hassan will hoch hinaus

Nach sechs Wochen Flucht kam Hassan Y. in Deutschland an. Im Caritas-Zentrum Bad Reichenhall wird der 18-Jährige Afghane jetzt zum Bürokaufmann ausgebildet.

22.09.2017

© privat

Urlaubsvertretungen in der Erzdiözese „Servus. Habedere!“

Während der Sommermonate vertreten in der Erzdiözese München und Freising wieder 150 Priester aus der ganzen Welt ihre bayerischen Kollegen.

05.09.2017

© Ertl/SMB

Gespräch über Glaube und innere Sicherheit Handeln in Extremsituationen

Der Amoklauf von München im Juli 2016 stand im Mittelpunkt der Diskussionsrunde "Klosterforum" im Pfarrverband Isarvorstadt. Experten, die damals im Einsatz waren, diskutierten über die Frage, was in...

16.03.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren