München am Mittag Hoch hinaus

05.08.2019

Schon zum dritten Mal hat Pfarrer Rainer Maria Schießler einen Berggottesdienst mitten in der Münchner City gefeiert. Denn in der Nähe des Ostbahnhofs gibt es ein Büro- und Geschäftsgebäude mit einer Almhütte oben auf dem Dach.

Sogar Schafe grasen auf der Weise hoch über München. Mit seiner Pfarrei ist Pfarrer Schießler dorthin gepilgert und hat die 141 Stufen bis zur Alm zurückgelegt – hinterher gab´s dann eine zünftige Brotzeit!

Außerdem in München am Mittag: Vor 75 Jahren flogen britische und amerikanische Flugzeuge schwere Luftangriffe auf München. Einer, der das Inferno als jugendlicher Brandmelder erlebte, ist der Journalist Karl Stankiewitz. Er hat den Brandgeruch und die staubgeschwängerte Luft noch vor sich wie gestern.

Nicht fehlen darf der Kommentar: Alois Bierl macht sich Gedanken über ein Pilotprojekt im Erzbistum München und Freising: in Geisenhausen leiten seit genau 100 Tagen Ehren- und hauptamtlich gemeinsam die Pfarrei. Vielleicht wird dieses Modell zukunftsweisend für die Erzdiözese. Eine Herausforderung ist es jetzt schon: denn die Ehrenamtlichen Leiter haben schnell gemerkt, wie fordernd und verantwortungsvoll ihre neue Aufgabe ist.

München am Mittag mit Ivo Markota, 12-15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.


Das könnte Sie auch interessieren

© smb

Neuer Podcast „Schießlers Woche“ startet

Der St. Michaelsbund erweitert sein Angebot an Podcasts. Pfarrer Rainer Maria Schießler nimmt dabei kein Blatt vor den Mund.

03.12.2019

München am Mittag 100 Tage neues Leitungsmodell

Im niederbayerischen Geisenhausen wird ein neues Modell erprobt, in der Ehren- und Hauptamtliche gleichberechtigt einen Pfarrverband leiten. Wir haben das neue Team besucht und ziehen eine erste...

06.08.2019

© Kiderle

München am Mittag Weiberabend

Wir berichten über eine neue Gesprächsform im Erzbistum München und Freising: die „Wirtshausdiskutanten“ haben sich zum ersten Mal im Münchner Gasthaus „Zum Stiftl“ getroffen.

19.07.2019

Das Team der Pfarrei Sankt Maxilimian für den B2Run in München.
© Achim Happel

Kirche macht sich fit für den B2Run Training mit dem „Forrest Gump“ von Sankt Max

Am 16. Juli schnüren die Münchner Firmen wieder die Laufschuhe. Insgesamt 30.000 Läufer gehen beim B2Run dieses Jahr an den Start. Mit dabei: ein Team aus der Pfarrei Sankt Maximilian in München.

03.07.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren