München am Mittag Hoher Sachschaden bei Großbrand im Kloster Rottenbuch

19.09.2018

Der Dachstuhl des ehemaligen Klosters Rottenbuch hat gestern Nacht lichterloh gebrannt. Wir sagen Ihnen, wie es nach der Brandkatastrophe jetzt weitergeht.

Kloster Rottenbuch © Imago - Peter Widmann

Die Don-Bosco Schule, eine Heilpädagogische Tagesstätte sowie eine Fachakademie für Erzieher und eine Berufsschule für Kinderpflege hätten in dem frisch sanierten Klosterkomplex demnächst einziehen sollen. Träger dieser Einrichtungen ist die Regens Wagner Stiftung. Vorsitzender des Stiftungsvorstands ist Pfarrer Rainer Remmele. Er hat sich heute Vormittag ein Bild vor Ort in Rottenbuch gemacht. Im Interview mit dem Münchner Kirchenradio spricht er über die Brandschäden und welche Sofortmaßnahmen ergriffen werden müssen, um das Gebäude zu schützen.

Außerdem stellen wir Ihnen anlässlich des Welt-Alzheimertages am 21. September die Tagesstätte MalTa in München vor. Dort werden Demenz-Patienten in der Frühphase der Erkrankung betreut. Wir haben die Einrichtung der Malteser besucht und mit Patienten und Betreuern gesprochen.

Audio

Sendung vom 19.09.2018

München am Mittag


Das könnte Sie auch interessieren

Sankt Paul in München
© imago

Oktoberfest 2018 Paulsturm zur Wiesn doch geöffnet

Die beliebte Aussicht vom Turm der Paulskirche auf das Oktoberfest bleibt den Besuchern in diesem Jahr doch nicht verwehrt.

16.09.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren