Malteser Hilfsdienst Im Notfall die "112" wählen

11.02.2019

Pünktlich zum 11. Februar (11.2.) weißt der Malteser Hilfsdienst auf die Bedeutung der Notrufnummer "112" hin.

Die Notrufnummer "112" gilt in ganz Europa.
Die Notrufnummer "112" gilt in ganz Europa. © Malteser

München – Hilfe zu rufen, sei die einfachste Art zu helfen. Die Notrufnummer 112 gilt in ganz Europa und stelle sicher, dass in Notlagen geratenen Menschen schnell und kompetent geholfen werde, betont der Malteser Hilfsdienst in der Erzdiözese München und Freising in einer Pressemitteilung. Pünktlich zum 11. Februar wolle man deshalb die Notrufnummer "112" fest in den Köpfen der Menschen verankern.

Auf Rückfragen warten

„Jeder, ob klein oder groß, sollte wissen, wo er im Notfall anrufen muss, um die Grundlage zu schaffen, dass verletzten oder kranken Menschen schnell geholfen werden kann“, sagt Markus Bretschneider, Leiter Ausbildung und Notfallvorsorge beim Malteser Hilfsdienst in der Erzdiözese. Wer einen Notruf absetzen möchte, könne die "112" wählen – egal, wo er sich in Europa befinde. Nach Annahme des Gesprächs stelle der Mitarbeiter am Telefon Fragen, die den sogenannten "W-Fragen" ähnlich seien. Wichtig wäre insbesondere das fünfte "W" – das "Warten" auf Rückfragen des Mitarbeiters. Die Notrufnummer sei kostenlos und könne auch von gesperrten Smartphones aus abgesetzt werden. Der Anruf erreiche eine Leitstelle, die den Hilferuf entgegennehme und ihn sofort an den Rettungsdienst vor Ort weiterleite.

„Im Notfall zählt jede Sekunde. Rasches Handeln ist daher der Schlüssel zum Erfolg“, sagt Bretschneider und ergänzt: „Deshalb raten wir, regelmäßig einen Erste-Hilfe-Kurs aufzufrischen. Dort wird nicht nur geübt, wie man einen Notruf absetzt, sondern auch gezeigt, wie jeder von uns Erste Hilfe leisten und die Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes professionell überbrücken kann.“ (pm)

Den nächsten Erste-Hilfe-Kurs der Malteser finden Sie hier. Weitere Informationen und Termine – auch zu Kursen für Gruppen und Vereine oder spezielle Themen wie Kindernotfälle – erteilt das Referat Ausbildung und Notfallvorsorge unter der Telefonnummer 089/43608-103 oder per E-Mail unter "bistum.muenchen@malteser.org".


Das könnte Sie auch interessieren

© Malteser

Erste Hilfe-Kurs Stabile Seitenlage für die Kleinsten

Die Stadtkirche Bad Aibling und die Malteser bieten ein Trainingsprogramm für Notfälle bei Kindern an.

19.02.2019

Bei den Maltesern lernt Benja mit dem Computer umzugehen.
© SMB/Hasel

Fit für den Arbeitsmarkt Malteser bringen Flüchtlingen Umgang mit Computern bei

Benja kommt aus Eritrea. Mit einem Computer hat er noch nie gearbeitet. Um eine Ausbildung zu beginnen, muss er damit aber umgehen können. Bei den Maltesern besucht er nun einen EDV-Kurs.

08.02.2019

© Imago-Martin Wagner

Malteser Momente Kraftakt Pflege

Tag und Nacht für einen Menschen sorgen: das überfordert viele Betroffene. Wie die Malteser pflegenden Angehörigen helfen, hören Sie in dieser Sendung.

06.01.2019

© imago/epd

Hospizdienst Malteser Einfach Zeit schenken

Der Hospizdienst der Malteser begleitet sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg. Die Ehrenamtliche Bettina Grosselfinger sagt: Diese Aufgabe ist ein Geschenk.

19.11.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren