Gautrachtenwallfahrt Im Sonntagsg'wand zur Schwarzlack

10.08.2018

Der Inngau Trachtenverband lädt in diesem Jahr wieder zu seinem traditionellen Pilgerweg ein.

Fesch und fromm: Die Wallfahrt des Inngau-Trachtenverbandes zur Schwarzlack. © Hammermaier/SMB

Brannenburg – Mindestens einmal im Jahr bestimmen Janker und Dirndl das Bild der kleinen Schwarzlack-Kirche. Immer dann, wenn die Vereine des Inngau-Trachtenverbandes zu ihrer Wallfahrt einladen. In diesem Jahr pilgern sie am Sonntag, dem 19. August auf die Anhöhe. Treffpunkt ist der Kirchplatz in Brannenburg, wo die Gruppen um 9.15 Uhr aufbrechen und gemeinsam betend zur Wallfahrtskirche Schwarzlack hinaufziehen. Vor der Kirche feiert Pfarrvikar Andreas Lederer einen Feldgottesdienst. Er wird von der Musikkapelle Brannenburg musikalisch gestaltet. Anschließend spielt sie zum Frühschoppen auf.

Von der Einsiedelei zum eleganten Kirchenbau

Der heutige Kirchenbau auf der Schwarzlack geht auf eine 1659 gegründete Einsiedelei zurück. Der Eremit stellte dort eine Kopie des Innsbrucker Gnadenbildes „Mariahilf“ von Lukas Cranach dem Älteren auf, die bald viele Gläubige anzog. Deshalb wurde 1687 eine hölzerne Kapelle errichtet, die 1716 einer Steinkirche wich. Im Jahr 1750 legte Graf Johann von Preysing den Grundstein zum Bau einer größeren Wallfahrtskirche gelegt, die und 1763 fertiggestellt wurde und vor allem durch ihre Eleganz bemerkenswert ist.

PM/red

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Brauchtum

Das könnte Sie auch interessieren

© Pixabay

München am Mittag Wenn Essen unser Leben bestimmt

Nicht jeder isst, was er möchte. Viele Menschen haben sogar Störungen entwickelt. Wir haben mit einer Betroffenen gesprochen und zeigen Ihnen, wo es Hilfe gibt.

17.08.2018

Wenn Peter Huber aus seinem Leben erzählt, verwendet er selten ein „Ich“, immer ein „Wir“.
© Feichtner

Peter Huber engagiert sich in Dorf und Kirche Das "Miteinander" ist sein Leben

Wenn Peter Huber aus seinem Leben erzählt, verwendet er selten ein „Ich“, immer ein „Wir“. Allein in fünf Vereinen ist er Mitglied. Dazu kommt noch der Vorsitz im Pfarrgemeinderat.

15.08.2018

© imago/K.P.Wolf

München am Mittag Brauchtum zwischen Kommerz und Sinnsuche

Vor allem in Bayern gibt es viele Traditionen und Brauchtümer, die Menschen hier sind stolz darauf. Auch viele junge Menschen engagieren sich. Aber warum ist Brauchtum für uns eigentlich so wichtig?

13.08.2018

© Imago

Leonhardifahrten Oberbayern kommt unter die Hufe

Sankt Leonhard zählt zu den großen Stars am Bayerischen Heiligenhimmel. Sein Namenstag ist der 6. November. Hier finden Sie zehn Fahrten und Ritte, die zu seinen Ehren allein an diesem Wochenende...

04.11.2016

Trachten, Bräuche, Christentum Geist und Herz sind entscheidend

Die Eröffnung des Trachtenkulturzentrums in Holzhausen, das der Bayerische Trachtenverband Anfang Mai nach zehnjähriger Bauzeit festlich feiern konnte, begann mit einer Ökumenischen Gottesdienstfeier....

08.05.2015

Trachten, Bräuche, Christentum Bräuche bröckeln ohne den Glauben

Unsere bayerische Heimat ist gesegnet mit vielen schönen Bräuchen und Traditionen, die vor allem von den Trachten- und Traditionsvereinen weitergetragen werden. Viele bayerische Bräuche sind...

08.05.2015

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren