Gegen Corona Impfstart mit Herzlichkeit und Erfolg

15.01.2021

Lange haben viele darauf gewartet, endlich ist es nun soweit: Die ersten Corona-Impfzentren sind geöffnet und verabreichen die Spritzen. Mit dazu gehört auch das Malteser-Impfzentrum in Haar, das auf einen ereignisreichen ersten Tag blickt.

Frau beim Impfen
Mobil wird schon seit Ende Dezember 2020 geimpft, jetzt haben auch einige Impfzentren im Münchner Raum gestartet. © Halfpoint - stock.adobe.com

„Wir konnten ihm die Impfung zum Geburtstag schenken“, erzählt der Arzt, Dr. Georg Maier, freudig über den Impfstart am Samstag, 9. Januar, in Haar bei München. Er leitet das Impfzentrum und direkt am ersten Tag konnte er einem 85-jährigen Mann an seinem Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk bereiten – die langersehnte Covid-19 Impfung. Nach zahlreichen Wochen der Vorbereitung und Ungewissheit konnte das von den Maltesern geleitete Impfzentrum die ersten Spritzen aufziehen und starten. Einwohnerinnen und Einwohner der Südost- und Ost-Gemeinden im Landkries München können sich seither dort impfen lassen. Nach intensiver Vorbereitung sei der Start erfolgreich verlaufen und alle Impfdosen seien direkt verabreicht worden, berichtet der Notarzt Dr. Georg Maier. „Es war eine große Erleichterung, dass alles so gut funktioniert hat.“

Viele Impflinge, keine Nebenwirkungen

Geplant waren für den ersten Impftag zunächst 40 Impftermine. Nachdem diese reibungslos verliefen, haben spontan weitere 50 Patienten und Patientinnen das wichtige Vakzin erhalten. Dr. Georg Maier erinnere sich vor allem an eine 95-jährige Dame, die voller Vorfreude und positiver Erwartungen zur Behandlung kam und regelrecht auf die Liege hüpfte. „Wenn man da mit so einer Herzlichkeit begrüßt wird, macht die Arbeit schon besonders Spaß“, erzählt er. Alle Impfungen am ersten Impftag seien ohne Komplikationen verlaufen. Ein sogenanntes Impfteam, bestehend aus einer Verwaltungskraft, einer medizinischen Assistenz, beispielsweise einem Notfallsanitäter, und einem Arzt oder einer Ärztin, regelt jeweils den Ablauf in den Impfzentren oder beim mobilen Impfen vor Ort.

Impfen ohne Bedenken

Angst vor der Impfung brauche man nicht zu haben. Zum einen gebe es in jedem Impfzentrum für mögliche Nebenwirkungen nach der Behandlung einen Beobachtungsraum, in dem das Impfteam bei Beschwerden zur Stelle ist. Zum anderen habe er bislang von keinerlei Nebenwirkungen mitbekommen. Der Notarzt wurde auch selbst schon geimpft und „kann aus eigener Erfahrung und aus Beobachtungen sagen: Es gibt nur einen Pieks und das war es dann auch. Ich selbst habe es körperlich gut vertragen.“ Der Leiter des Impfzentrums in Haar hoffe, dass sich zahlreiche Menschen impfen lassen und rasch ein Nachschub an Impfdosen kommt.

Kommunikation und Vorbereitung sind das A und O

Die Organisation rund ums Impfen sei eine große Herausforderung für alle Beteiligten. Die Ungewissheit, wann neuer Impfstoff käme und vor allem wie viel auf dem Weg sei, sei derzeit die größte Hürde bei der Planung für den Impfzentrum-Leiter. Auch die Kommunikation mit den Altenheimen bedarf guter Organisation, um effektiv vor Ort impfen zu können. Hilfreich sei für die Maltester-Impfteams, wenn alle Impflinge ihre Termine einhalten würden und die notwendigen Unterlagen dabei hätten. „Wir sind sehr zuversichtlich, das Impfen auch jetzt weiter steigern zu können“, blickt Dr. Georg Maier positiv in die Zukunft, um vielleicht dem ein oder anderen mit der Impfung auch ein Geschenk zu machen. (Anna Parschan, Redakteurin beim Münchner Kirchenradio)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Essen, Körperpflege und den Rest des Tages allein: Corona-Alltag in Alten- und Pflegeheimen.
© Imago/Rainer Unkel

Ehrenamt mit Hindernissen Altenheimbesuche trotz Corona

Günther Ebert besucht ehemalige Pfarrangehörige, die nicht mehr zuhause wohnen können und nun in anderen Stadtteilen leben. Davon hält ihn auch die Pandemie nicht ab.

12.02.2021

Raoul Rossmy
© SMB/Tiefenbacher

Soll es Vorteile für Geimpfte geben?

Habe ich mir mit der Impfung gegen das Coronavirus Sonderrechte verdient? Oder sollen Ungeimpfte gar benachteiligt werden? Pastoralreferent Raoul Rossmy fordert in dieser Folge der Serie "Ich bin...

02.02.2021

Frau mit Maske spielt mit Kind
© Trendsetter Images - stock.adobe.com

Corona-Impfung für Kita-Personal vorziehen

Abstand halten ist für das Personal in Kindertageseinrichtungen eher schwierig. Umso wichtiger sei es laut Caritas, sie so bald wie möglich gegen das Coronavirus zu impfen. Doch im aktuellen Impfplan...

25.01.2021

FFP2-Maske vor weißem Hintergrund
© Formatoriginal - stock.adobe.com

Wohlfahrtsverbände sorgen sich um Arme

Seit Montag gilt in Bayern im Nahverkehr und beim Einkaufen eine FFP2-Maskenpflicht. Wohlfahrtsverbände warnen dabei vor einer Benachteiligung Bedürftiger. Der Caritasverband hat sich auch zum Thema...

18.01.2021

© AdobeStock_lunamarina

Paar-Segnung: Was geht und was nicht?

Homosexuelle können nicht kirchlich heiraten. Kann es alternativ für sie eine Segensfeier geben?

18.01.2021

Raum ist mit Liege für Impfungen ausgestattet
© imago images / Independent Photo Agency Int.

Impfungen im Vatikan haben begonnen

10.000 Dosen Impfstoff hat der Vatikan bestellt. Papst Franziskus war einer der Ersten, der sich hat immuniseren lassen.

13.01.2021

Zwei ältere Personen mit Maske am Fenster
© alex.pin - stock.adobe.com

Münchner Caritas fordert Erleichterungen für Geimpfte in Heimen

Kein Maskenzwang, gelockerte Besuchseinschränkungen und Quarantäne-Vorschriften - wer sich impfen lässt, soll nicht nur gesundheitlich davon profitieren. Mit mehr Information sollen auch Skeptiker...

12.01.2021

Impfstoff gegen Corona und Spritze
© Markus Mainka - stock.adobe.com

Haben auch Impfverweigerer Anspruch auf ein Beatmungsgerät?

Rund um das Thema Corona-Impfungen gibt es aktuell viele Diskussionen: Hat die Bundesregierung bei der Bestellung nationale Interessen vernachlässigt, ist die Impfreihenfolge gerecht und was ist mit...

07.01.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren