Mittwochsminuten "In schwierigen Zeiten ist Gott da"

18.03.2020

Weihbischof Bernhard Haßlberger erinnert in einem Impuls daran, dass man gerade in Krisenzeiten wie bei der Corona-Pandemie Gott spüren könne.

Die Mittwochsminuten kommen heuer von Weihbischof Bernhard Haßlberger. © EOM

München – In den "Mittwochsminuten", dem neuen Onlineformat der Erzdiözese, spricht Weihbischof Bernhard Haßlberger allen Menschen Mut zu. Auch wenn der anstehende vierte Fastensonntag den Namen "Laetare", also "freut euch", trägt gäbe es dieser Tage kaum Grund zur Freude, erklärt der Weihbischof. Aber das Volk Gottes sei schon oft in solchen Krisen gewesen, aber gerade dann könnten Gläubige spüren, "Er geht mit uns".

Die Mittwochsminuten gibt es vom 18. März an. Damit reagiert die Erzdiözese auf die Corona-Krise. Jede Woche gibt es Impulse von Kardinal Reinhard Marx oder den Weihbischöfen Bernhard Haßlberger, Rupert Graf zu Stollberg oder Wolfgang Bischof. Am Mittwoch, den 23. März, wird Kardinal Marx zu sehen sein. Die Impulse sind auf allen Social Media Kanälen des Erzbistums zu finden oder der Homepage.

Der Autor
Thomas Stöppler
Volontär
t.stoeppler@st-michaelsbund.de

Video

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg

Treu an unserer Seite

Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg erinnert daran, dass Jesus nicht allein war als er gelitten hat. Daher sollten die Menschen auch in der Krise Nähe schenken.

08.04.2020

Weihbischof Wolfgang Bischof bei der Impuls-Aufzeichnung im Passionstheater von Oberammergau.
© EOM

Dimension der Nächstenliebe

Weihbischof Wolfgang Bischof vergleicht in seinem Impuls die Pest und die Corona-Pandemie. Von den Menschen damals gibt es etwas zu lernen.

01.04.2020

Hand mit Kerze in der Hand
© Photocreo Bednarek - stock.adobe.com

Ein Gebet zur Corona-Krise

Während der Corona-Pandemie ist Abstand halten das Wichtigste. Pater Alfons Friedrich lädt dazu ein, sich stattdessen im Gebet zu verbinden. Er hat eins formuliert.

17.03.2020

Türme des Münchner Liebfrauendoms.
© imago images / Manngold

Krisenstab eingerichtet So reagiert das Erzbistum auf die Corona-Pandemie

Das Erzbistum München und Freising zieht Konsequenzen aus der Ausbreitung des Coronavirus. Viele Veranstaltungen werden abgesagt. Auch die Karwoche ist betroffen.

11.03.2020

© imago images / imagebroker

München am Mittag Wenn das Coronavirus kirchliches Leben lahmlegt

Keine Gottesdienste, keine Veranstaltungen: das Coronavirus hat das Bistum Bozen-Brixen in Südtirol voll im Griff. Wir haben mit Bischof Ivo Muser über die Lage in seiner Diözese gesprochen.

10.03.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren