Wie Jogging fürs Gehirn Ist Lesen cool?

08.09.2020

Viele Kinder in Deutschland lernen nie richtig lesen, das zeigen Studien und Jugendliche lesen immer weniger. Es gibt viele Aktionen und Projekte zur Leseförderung, warum ist lesen können so wichtig?

© Imago images

Kirsten Boie, die bekannteste Kinderbuch-Autorin Deutschlands und Initiatorin der "Hamburger Erklärung" zur Leseförderung sagt im Interview für die Sendung: "Das Lesen bleibt die Grundlage und die Voraussetzung für die Teilhabe an der Gesellschaft, das Nadelöhr durch das jeder durch muss."
Lesen ist mehr als eine Kulturtechnik, es ist unverzichtbar, um die Welt kennen zu lernen, zu verstehen und sich in ihr zu bewegen. Kinder- und Jugendbuchexpertin Dr. Claudia Maria Pecher erklärt, warum so viele Fähigkeiten am Lesen hängen. „Lesen ist wie Jogging fürs Gehirn“, sagt die Leiterin der Landesfachstelle für Büchereien im St. Michaelsbund.

Aber nur jeder fünfte Grundschüler kann am Ende der vierten Jahrgangsstufe kaum lesen, hat die Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) 2016 herausgefunden. Und die Zahlen aus der letzten PISA-Studie sind auch nicht so hoffnungsvoll: rund 21 Prozent der Jugendlichen in Klasse 9 lesen gerade mal auf Grundschulniveau.

Was kann man tun, um möglichst allen Kindern das Tor zur Welt mit dem Lesen aufzustoßen? Was kann im Elternhaus passieren, was in Leseförderungsprojekten und welche Rolle spielen die digitalen Medien? Claudia Maria Pecher stellt eine vielversprechende Methode vor, mit der schwache Leser unterstützt werden und stellt klar: Lesen darf auch digital sein.



Das könnte Sie auch interessieren

Kennen sich in der Bücherei schon aus und sind glückliche Leser: Sarah und Tobias.
© Bücherei Oberding

Programm "Büchereifuchs" Leseförderung in katholischen öffentlichen Büchereien

Durch die Corona-Krise brauchen Schulen und Eltern bei der Leseförderung mehr denn je Partner. Dazu gehören die katholischen öffentlichen Büchereien, die das Programm „Büchereifuchs“ anbieten.

26.11.2020

Frau und Junge in Bücherei
© Tyler Olson - AdobeStock

Orte der Inspiration und Begegnung

Am 24. Oktober findet zum 25. Mal der „Tag der Bibliotheken“ statt. Gerade in Coronazeiten hat das Medium Buch wieder an Bedeutung gewonnen. Bücherein sollen davon auch profitieren.

23.10.2020

Stefan Eß und Integrationsbeauftragte Gudrun Brendel-Fischer mit dem neuen Integrationsrucksack
© Sascha Jäger/ Geschäftsstelle der Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung

Ein Rucksack soll die Integration fördern

Ein kleiner blauer Rucksack soll großes Bewirken: vergangene Woche hat die Integrationsbeauftragte der bayerischen Staatsregierung, Gudrun Brendel-Fischer, den „Integrationsrucksack“ vorgestellt.

29.09.2020

Frau mit Smartphone
© AdobeStock/PhotoPlus+

Bischof Fürst würdigt Medien

Zum Welttag der sozialen Kommunikationsmittel hebt der katholische Medienbischof Gebhard Fürst die Rolle von Kommunikationsmitteln in der Corona-Pandemie hervor.

12.09.2020

Harry Potter Bücher lesende Mädchen
© imago images / photothek

Von der Magie des gedruckten Wortes

Vor 20 Jahren gelang der Harry Potter Buchreihe mit der Veröffentlichung des vierten Bandes der entgültige Durchbruch. Neben Zaubersprüchen und fliegenden Besen finden sich auch Glaubensmotive in den...

08.07.2020

© imago images - Passion2Press

KAB kämpft für Galeria-Belegschaft

Mindestens drei Filialen schließt Galeria Karstadt Kaufhof in München. Die Katholische Arbeitnehmerbewegung KAB versucht der Belegschaft zu helfen.

26.06.2020

© Kiderle
© Kiderle

Ein Fall für zwei

In München werden am Wochenende zwei junge Männer zu Priestern geweiht. Ihnen steht eine herausfordernde Zukunft bevor.

25.06.2020

Der Teppich des Anstoßes, der an Fronleichnam in St. Maximilian gelegt wurde.
© Kiderle

Überlegte Solidarität

Vermeintliche Unterstützung für die "Black Lives Matter"-Bewegung kann auch diskriminieren. Schon bei der Sprache fängt das an.

24.06.2020

Nach der Corona-Zwangspause hat das Bräustüberl in Andechs wieder geöffnet.
© imago images / Jürgen Schwarz

Wallfahrerschmankerl

Der Sommer lädt trotz Corona zum Wallfahren ein. Dabei muss man inzwischen auch nicht mehr auf einen Wirtschaftbesuch verzichten.

23.06.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren