"Neue" Leitung Jesuiten-Provinzial der Deutschen Provinz bestätigt

04.08.2020

Nach dem Tod des bisherigen Provinzials Pater Johannes Siebner leitet Pater Jan Roser nun die Deutsche Provinz. Er hatte bereits die kommissarische Leitung übernommen.

Pater Jan Roser
Pater Jan Roser ist Provinzial der Jesuiten in Deutschland. © SJ-Bild

München – Pater Jan Roser (50), bislang Vizeprovinzial der Deutschen Provinz der Jesuiten, ist seit 1. August deren neuer Provinzial. Der Generalobere Pater Arturo Sosa ernannte ihn nun offiziell für diese Funktion, wie der Orden am Dienstag in München mitteilte. Anlass für die Neuregelung ist der Tod des bisherigen Provinzials Pater Johannes Siebner am 16. Juli. Nachdem bei diesem im Frühjahr ein Gehirntumor diagnostiziert worden war, hatte Roser bis auf Weiteres bereits kommissarisch die Leitung der Deutschen Provinz übernommen.

Engagement gewürdigt

In einem Brief an Roser betonte der Generalobere, dass die Provinz eine effiziente Leitung benötige, um im April 2021 die neue Zentraleuropäische Provinz zu gründen. Als deren künftigen Provinzial hatte er erst kürzlich Pater Bernhard Bürgler bestimmt, der am Tag der Gründung, dem 27. April 2021, sein Amt antreten soll. Außerdem würdigte Sosa Roser für dessen Engagement in den vergangenen Monaten. "Ich möchte meine Dankbarkeit für die Bereitschaft und Großzügigkeit ausdrücken, mit der Sie sich dieser Herausforderung in einer wirklich außergewöhnlichen und schwierigen Situation gestellt haben."

Der 1969 in Freiburg im Breisgau geborene Roser trat nach seinem Abitur und ersten Studienjahren 1996 in die Gesellschaft Jesu ein. Er studierte Philosophie und Theologie in Freiburg, München und Paris. Zuletzt war er von 2014 bis 2019 Geistlicher Rektor der Katholischen Akademie Hamburg und Seelsorger der französischsprachigen Katholiken Hamburgs. Seit September 2019 war er Socius des Provinzials und Oberer der Ausbildungskommunität Aloisius Gonzaga in München. Die Deutsche Provinz der Jesuiten mit Sitz in München zählt nach eigenen Angaben über 300 Mitglieder an 28 Standorten in Deutschland und Schweden. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Frauen in den Vatikan-Wirtschaftsrat berufen

Papst Franziskus hat sechs Frauen in das Gremium berufen, darunter auch zwei aus Deutschland. Koordinator des Päpstlichen Rats bleibt Kardinal Reinhard Marx.

06.08.2020

Bischof Georg Bätzing
© imago images / ULMER Pressebildagentur

Bätzing: Explosion in Beirut "erschreckend und erschütternd"

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, hat den Menschen im Libanon sein Mitgefühl ausgesprochen. Er schrieb an den maronitischen Patriarchen, Kardinal Béchara Boutros...

05.08.2020

Pater Johannes Siebner
© SJ-Bild/Christian Ender

Verstorbener Jesuiten-Provinzial Siebner wird in Berlin beerdigt

Die Beerdigung des Jesuiten-Provinzial Johannes Siebner findet am 30. Juli statt. In den kommenden Wochen wird es Totenmessen geben. Auch in München.

23.07.2020

© SJ-Bild/Christian Ender

Pater Johannes Siebner Vom linken Pazifisten zum Chef der deutschen Jesuiten

In den 80er Jahren in Berlin stellte er sich zwischen Pazifisten und Polizisten, als Direktor des Internats St. Blasien musste er mit dem Missbrauchsskandal umgehen, heute ist er der neue Provinzial...

17.02.2020

Pater Andreas Batlogg Sj ist Chefredakteur der "Stimmen der Zeit".
© privat

Pater Batlogg würdigt Papst Franziskus Der beste Jesuit

Unter Brüdern: Pater Andreas Batlogg SJ gratuliert in der Münchner Kirchenzeitung Papst Franziskus zu dessen 80. Geburtstag. Der Autor ist Chefredakteur der "Stimmen der Zeit".

15.12.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren