12. Juli Johannes Gualbertus

12.07.2016

Johannes Gualbertus verzeiht dem Mörder seines Bruders unter dem Kreuz Christi (Bild: Wikipedia/PD-Art)

Johannes Gualbertus ist der Gründer der Vallombrosaner, einer benedktinischen Gemeinschaft in der Toskana. Der junge Adelige kehrt um, als sein Bruder getötet wird, und es ihm trotzt Rachegedanken gelingt, dem Mörder zu verzeihen. Seiner Einsiedelei in der Toskana schließen sich Gefährten an, mit denen er schließlich den Orden der Vallombrosaner gründet. Nach Johannes Tod im Jahr 1073 wächst der Orden in ganz Italien. Heute gehören die Mönche zur weltweiten Benediktiner-Konföderation. Johannes Gualbertus gilt als Schutzpatron der Forstleute und Waldarbeiter.

Auf WhatsApp teilen