Jugendsynode 2018 Jugendliche diskutieren mit Weihbischof Haßlberger

20.06.2018

Im Rahmen eines sommerlichen Grillfestes hat sich Weihbischof Bernhard Haßlberger den Fragen von rund 50 jungen Katholiken gestellt. Ob er dabei richtig „gegrillt“ wurde?

Weihbischof Haßlberger im Gespräch mit Jugendlichen.
Weihbischof Haßlberger im Gespräch mit Jugendlichen. © Kiderle

Freising – Im Anschluss an eine Andacht in der nahegelegenen Friedhofskirche, ging es zum gemeinsamen Grillen in den Innenhof des Pfarrheims St. Georg. Auf den vollbesetzten Bierbänken saßen neben Haupt- und Ehrenamtlichen der katholischen Jugendarbeit auch viele jüngere Jugendliche. Es sei eine besondere Chance einem Weihbischof in so einem persönlichen Rahmen zu begegnen, waren sich alle einig. Hungrig nach Antworten, warfen die Anwesenden ihre Fragen in die schnell überfüllte Themenbox, deren Inhalt später vom Moderator in Themenblöcke sortiert wurde.

Auf Grillfleisch und Sitzfleisch kommt es an

Nachdem sich alle gestärkt hatten, ging es vom sommerlichen Innenhof hinauf in den Pfarrsaal. Fast zwei Stunden lang stellte sich Weihbischof Bernhard Haßlberger den Fragen der Gäste. Neben aktuellen Themen der Weltkirche, antwortete der Weihbischof auch auf Fragen zu seinem Weg zum Priesteramt: „Das mit dem Weihbischof kann man sich nicht aussuchen, Priester wollte ich aber seit der 8. Klasse werden.“

Gesprächsreihe "Grill den Weihbischof"

Dem Bund der Katholischen Deutschen Jugend (BDKJ) ist es ein zentrales Anliegen Jugendlichen eine Stimme zu geben. Im Vorfeld der Jugendsynode 2018 hat der BDKJ München und Freising deshalb die Gesprächsreihe „Grill den Weihbischof“ ins Leben gerufen. An drei Abenden im Juni haben Jugendliche die Gelegenheit ihre Anliegen mit ihrem Weihbischof zu diskutieren. Ein weiterer Termin ist am Freitag, 22. Juni 2018 um 18.30 Uhr, im Schüler- & Studentenzentrum in RosenheimEingeladen ist Weihbischof Wolfgang Bischof. Hier können Sie sich anmelden.

Die Jugend stelle manche Fragen etwas forscher als der Rest der Kirche, aber das „darf und soll sie auch“. Bei der etwas herausfordernden Frage, ob Frauen in Zukunft vor oder nach der Hochzeit zur Priesterin geweiht werden dürfen, musste der Weihbischof mit dem Rest des Saals über die Kreativität der Fragestellerin lachen. Das Priesteramt der Frau sehe er in nächster Zeit jedoch nicht sich anbahnen.

Weihbischof Haßlberger stellte sich allen Fragen.
Weihbischof Haßlberger stellte sich allen Fragen. © Kiderle

Die Kirche, erklärte er den Jugendlichen, sei in vielen Themen - Ökumene, Wiederverheiratete - wie ein großer, schwerfälliger Öltanker. Ein Richtungswechsel würde nun einmal länger dauern, als bei kleineren Schiffen. Jedoch wolle man auch niemanden verlieren: „Alle zusammenzuführen, wie Jesus es gewollt hat, erfordert Geduld und manchmal auch etwas Leidensfähigkeit.“ Schwer tat sich der Weihbischof aber dabei, einfache Antworten auf die Fragen zu geben, wie kirchliche Berufe attraktiver, oder die Kirche jugendgerechter werden könne. Ein „schmissiges Eingangslied“ alleine wird wohl nicht reichen.

Ernste Themen in entspannter Atmosphäre

Die Katholische Landjugendbewegung Mühldorf übergab noch einen Umschlag mit gesammelten Wünschen, Meinungen und Ideen, die Weihbischof Haßlberger vor der Jugendsynode an Kardinal Reinhard Marx weitergeben wird. Abschließend versicherte Weihbischof Haßlberger noch, dass die Jugendverbände die Zukunft der Kirche seien und auch weiterhin - immer optimistisch - den Finger in die Wunde legen müssten. Denn das bedeute „dass man selbst aufsteht, Hoffnung hat und mit anpackt.“ Von den zufriedenen Gästen verabschiedete sich der „gegrillte“ Weihbischof mit einer neuen Grillschürze und der fröhlichen Zusicherung zu einer Wiederholung des launigen Abends. (Maximilian Blindhuber)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Jugend-Synode

Das könnte Sie auch interessieren

Die Gesprächsformen beschäftigen sich mit dem Thema „Heimat gemeinsam gestalten. Der Beitrag der Kirche“
© adobe.stock.com

Gesprächsforen im Erzbistum Sprechen Sie mit Weihbischöfen über Heimat

Was bedeutet „Heimat“? Gibt es heute nicht viele „Heimaten“? Wieviel Pluralität verträgt Heimat? Darüber kann in den nächsten Wochen mit den Weihbischöfen des Erzbistums München und Freising und...

13.03.2019

Weihbischof Wolfgang Bischof wurde von den Jugendlichen gegrillt.
© Kiderle

Veranstaltungsreihe zur Jugendsynode Weihbischof Bischof: Freude über kritische Fragen

Unter dem Motto „Grill den Weihbischof“ kam Weihbischof Wolfgang Bischof in das Rosenheimer Schüler- und Studentenzentrum. Dabei stand vor allem die Lage der katholischen Jugend im Mittelpunkt.

25.06.2018

© SMB

München am Mittag Langfristige Perspektiven bei der Haushaltsplanung

Das Erzbistum München und Freising hat seinen Haushalt 2018 vorgestellt. Welche Zukunftsinvestitionen darin enthalten sind, sagen wir Ihnen in dieser Sendung.

21.06.2018

Das veröffentlichte Dokument ist Grundlage für die Jugendsynode im Oktober 2018.
© AdobeStock/Tierney

Erwartungen und Forderungen der Jugend Vatikan veröffentlicht Arbeitsdokument zur Jugendsynode

214 Punkte auf 50 Seiten umfasst das Arbeitsdokument zur Jugendsynode im Oktober. Neben der Diskussion von Themen wie Homosexualität und Genderfragen wünschen sich die Jugendlichen besonders eins.

19.06.2018

„We talk together – wir sprechen miteinander“ – Papst Franziskus liegt der Dialog mit der Jugend am Herzen.
© imago/Independent Photo Agency Int.

Fazit der Vorsynode in Rom Jugend nimmt Kirche in die Pflicht

300 junge Menschen aus allen Kontinenten haben bei der Vorsynode zum Thema Jugend in Rom gemeinsam über ihre Kirche diskutiert. Priesterseminarist Robert Daiser aus München war mit dabei und hat uns...

26.03.2018

Papst Franziskus bei der Eröffnung der Vorsynode.
© imago

Delegierte aus München in Rom Papst eröffnet Jugendtreffen zur Bischofssynode

Das einwöchige Vorbereitungstreffen zur Jugendsynode hat begonnen. 300 Delegierte aus der ganzen Welt nehmen daran teil. Darunter auch zwei Jugendliche aus dem Erzbistum München und Freising.

19.03.2018

© KNA

Bischofssynode 2018 Papst Franziskus macht Jugend zum Thema

2018 sollen die Bischöfe über den katholischen Nachwuchs beraten. Nach den beiden Synoden zu Ehe und Familie hätte sich mancher Spannenderes vorstellen können. Aber auch das jetzige Thema hat es in...

06.10.2016

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren