12.000 Jugendliche feiern Franziskus Jugendtreffen beschließt Papstbesuch in Assisi

05.10.2013

Der Papstbesuch in Assisi ist zu Ende. Zum Abschluss ist Franziskus von mehr als 12.000 Jugendlichen empfangen worden.

Papst Franziskus (Bild: imago)

Assisi - Mit einem großen Jugendtreffen in der Unterstadt von Assisi ist am Freitagabend der Papstbesuch in Assisi zu Ende gegangen. Mehr als 12.000 Jugendliche aus ganz Umbrien bereiteten dem Papst einen herzlichen Empfang. Zuvor hatte das Kirchenoberhaupt in der nahe gelegenen Basilika Santa Maria degli Angeli an der "Portiuncula", der Sterbekapelle des heiligen Franziskus, gebetet.

Es brauche Mut, eine Familie zu gründen, sagte der Papst bei der Begegnung den jungen Katholiken auf eine Frage. Die Ehe sei eine echte Berufung wie das Priestertum oder das Ordensleben. Wenn zwei Christen heirateten - Mann und Frau - hätten sie in ihrer Geschichte der Liebe den Ruf und die Berufung Christi gefunden, ein einziges gemeinsames Leben zu führen.

Entlang der Fahrstrecke des Papstes in die Unterstadt von Assisi hatten sich mehrere zehntausend Gläubige eingefunden. Viele von ihnen begrüßten den Papst mit Transparenten und mit Fähnchen in den Kirchenfarben gelb-weiß. Nach einer kurzen Mittagspause hatte Franziskus zunächst im Rufinus-Dom vor Priestern und Ordensleuten gesprochen. Danach besuchte er die Basilika der heiligen Klara. Dort verweilte er lange am am Glasschrein mit den sterblichen Überresten der Ordensgründerin und betete vor dem Franziskus-Kreuz in einer Seitenkapelle. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Papst in Assisi Appelle für Frieden und Zuwendung zu den Armen

Papst Franziskus feierte am Freitag vor der Franziskusbasilika in Assisi eine Messe. In seiner Predigt erinnerte er an den Heiligen Franz von Assisi, der zur Achtung der Menschen und der Schöpfung...

04.10.2013

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren