Total Sozial Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung

17.09.2021

Rund 200 Millionen Frauen sind weltweit von FGM/C betroffen. Die Caritas in Landshut hilft Opfern in Deutschland.

 KDFB-Vorsitzende Elfriede Schießleder überreicht Fadumo Korn den Ellen-Ammann-Preis. © Walter Korn
KDFB-Vorsitzende Elfriede Schießleder überreicht Fadumo Korn den Ellen-Ammann-Preis. © Walter Korn © Walter Korn

Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO), werden jährlich rund 3 Millionen Frauen Opfer von FGM/C (Female Genital Mutilation/Cutting). Circa 30 Prozent von ihnen sterben noch während des Eingriffs oder an den Folgen der Genitalverstümmelung.

In dieser Ausgabe von Total Sozial wirft Andrea Lindner einen Blick nach Landshut: Dort gibt es seit März dieses Jahres das Projekt „CaRe for Women“ – eine Anlaufstelle für Frauen, die von Genitalverstümmelung betroffen oder bedroht sind. Angesiedelt ist das Team bei der Schwangerenberatung der Caritas in Landshut. „CaRe for Women“ möchte betroffene Frauen beraten, aber auch aufklären und sensibilisieren.

Was die Stelle genau macht und warum sie gebraucht wird, das klärt Andrea Lindner in dieser Ausgabe von Total Sozial. Außerdem spricht sie mit Fadumo Korn. Die heute 57-jährige Frau aus Somalia hat im Alter von 7 Jahren selbst am eigenen Leib erfahren müssen, was Genitalverstümmelung bedeutet. Heute setzt sie sich in Vereinen und Organisationen gegen weibliche Genitalverstümmelung ein, betreut betroffene Frauen und klärt auf.

Total Sozial, immer freitags 16 Uhr, auf DAB+, im Webradio und als Podcast für unterwegs überall wo es Podcasts gibt.



Das könnte Sie auch interessieren

Baldmöglichst wollen "Munich goes Gospel" wieder in Vollbesetzung auftreten.
© Munich goes Gospel e.V. ©

Singen für einen guten Zweck

Mit einem Gospel-Benefizkonzert hat der Katholische Männerfürsorgeverein KMFV Spenden für wohnungslose Münchner gesammelt.

08.10.2021

2017 waren noch rund 82.000 Menschen von der Bundestagswahl ausgeschlossen.
© IMAGO / Future Image

Wahl für alle

Hunderttausende Menschen mit einer geistigen Behinderung sind zum Wählen aufgefordert. Aber wie inklusiv ist die Bundestagswahl?

24.09.2021

© IMAGO / MiS

Ein Herbst ohne Fest

Schon wieder fällt die Wiesn aus, die eigentlich am morgigen Samstag eröffnet worden wäre. Wir haben uns mal umgehört, was den Münchnern fehlt, wenn das Oktoberfest nicht stattfindet.

17.09.2021

Der Sozialstaat soll gestärkt werden, fordert die Caritas.
© Caritas

"Wir brauchen den sozialen Sektor!"

Auf die nächste Bundesregierung warten gewaltige soziale Aufgaben, weiß Caritasvorständin Gabriele Stark-Angermeier.

14.09.2021

Mit dem Wahl-O-Mat kann der Wähler seine Meinung und die der Parteien zu bestimmten Thesen vergleichen.
© IMAGO / Eibner

Die Verbände am Wahl-O-Mat

Vertreter von Caritas, KMFV, KJF und SkF beziehen zu den sozialen Thesen des Wahl-O-Mat Stellung und beleuchten deren Hintergründe.

10.09.2021

© IMAGO / photothek

Erst nachdenken, dann wählen

Herkömmlicher Wahlkampf ist für viele junge Wähler uninteressant. Die Kolpingjugend versucht deshalb mit einer neuen Methode, junge Erwachsene an die Wahlurne zu locken.

09.09.2021

© Imago/Aflosport

Als im Vatikan "Paralympics" stattfanden

In Tokio sind die Paralympics eröffnet worden. Die Idee solcher Spiele stammt von einem deutschstämmigen Arzt in England. Dass körperliche Behinderung keine sportlichen Grenzen bedeutet, war aber...

24.08.2021

Auf dem Boden liegen ein Smartphone, ein Tablet, ein Buch über Franz von Assisi, ein Notizbuch, ein Stift, ein Fitnessarmband, ein Rosenkranz, ein Ring und ein Rosenkranz.
© Kiderle

Bruder Christophorus Goedereis über die Freiheit von den Dingen

Ein Ordensmann entscheidet sich für ein Leben in Armut. Welchen Stellenwert hat Eigentum für ihn? Darf er überhaupt etwas sein Eigen nennen? Muss er alles mit seinen Mitbrüdern teilen? Der Münchner...

14.05.2021

Geschwister werden häufig als "doppelte Verlierer" bezeichnet, da sie neben ihrem persönlichen Verlust auch die Eltern, wie sie sie kannten, verlieren.
© Andrea Lindner

Die Trauer in Farbe tunken

Wenn Kinder sterben, wird vor allem die Trauer der Eltern wahrgenommen. Doch auch die Geschwister brauchen dann besondere Hilfe.

30.04.2021

© Paul Kalvelage

Von der Bühne ins Impfzentrum

Finja Kelpe ist Tänzerin. Das geht zur Zeit aber nicht. Stattdessen ist sie als Impf-Helferin aktiv. Wir haben die Künstlerin gefragt, wie sie mit ihrer neuen Aufgabe zurecht kommt.

19.04.2021

Schauspielerin Katerina Jcob hält ein Tablett in der Hand und steht vor der Münchner Korbinian-Küche
© Müller-Ranetsberger/ Caritas München

Katerina Jacob unterstützt Caritas-Küche

In der Münchner Innenstadt steht seit kurzem ein knallroter Foodtruck mit warmen Mahlzeiten für Obdachlose. Schauspielerin Katerina Jacob hat bei der Essensausgabe geholfen. Altersarmut ist ihr ein...

14.10.2020

Kloster Maria Eck
© imago images / Shotshop

Eine himmlische Ruhe

Die Sommerferien stehen vor der Tür und damit auch für viele der langersehnte Urlaub. Wie wäre es denn, den einmal in einem Kloster zu verbringen?

27.07.2020

Pfarrer Rainer Schießler vor der Kirche

Ferien beginnen auch in Coronazeiten im Kopf....

.... wenn ich mich frei mache vom Alltag

19.07.2020

Pfarrer Schießler vor seiner Kirche

Das größte Geschenk - mit Downsyndrom

... und das bekommt eine Familie, weil sie das Leben annimmt...

12.07.2020

WidA zuhause

Seit 2018 betreibt die Katholische Jugendfürsorge in München das Projekt "Wohnen in der Au" für junge Erwachsene, die zuvor im Heim gelebt haben.

13.03.2020

Junge Frau beim Einwerfen von Wahlunterlagen in die Wahlurne
© auremar - stock.adobe.com

Politische Beteiligung Katholische Jugend ruft zur Kommunalwahl in Bayern auf

Am Sonntag werden in Bayern Bürgermeister, Stadträte und Bezirksausschüsse gewählt. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend übt Kritik am Wahlalter. Junge Leute sollen sich beteiligen, wählen...

11.03.2020

Georg Bätzing wird die deutschen Bischöfe als Vorsitzender auf dem Synodalen Weg anführen.
© imago images / ULMER Pressebildagentur

Fortschritt heißt weitermachen

Als DBK-Vorsitzender will Georg Bätzing da weiter machen, wo Kardinal Marx aufgehört hat.

06.03.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren