Fridays for Future Kardinal Marx lobt Demonstrationen

23.09.2019

Anlässlich des zehnten Jubiläums des internationalen Freiwilligendienstes würdigte er das Engagement junger Menschen.

Kardinal Marx feierte den Gottesdienst zum zehnten Jubiläum des internationalen Freiwilligendienstes
Kardinal Marx feierte den Gottesdienst zum zehnten Jubiläum des internationalen Freiwilligendienstes © Kiderle

München – Der Münchner Kardinal Reinhard Marx hat das Engagement junger Menschen für den Erhalt der Schöpfung gewürdigt. "Es freut mich, was in den 'Fridays for Future'-Demonstrationen stattfindet. Wir wollen das als Kirche begleiten und ermutigen", sagte der Erzbischof am Samstag bei einem Gottesdienst anlässlich des zehnjährigen Bestehens des internationalen Freiwilligendienstes der Erzdiözese in München. Um die Erde als "gemeinsames Haus der Schöpfung" zu bewahren, seien gemeinsames Denken und globales Handeln wichtig. Diese Maximen habe sich auch der Freiwilligendienst auf die Fahnen geschrieben.

Freiwilligendienst in Südamerika

Marx kündigte eine Stärkung dieser Form des Engagements an. Der Freiwilligendienst sei "eine der zukunftsweisenden Initiativen, die zeigt, wofür Kirche steht". Seit der Gründung im Jahr 2009 waren im Rahmen des Programms mehr als 100 junge Frauen und Männer zwischen 18 und 28 Jahren jeweils ein Jahr lang in sozialen Projekten in den südamerikanischen Ländern Ecuador, Bolivien oder Argentinien im Einsatz.
Seit 2014 gibt es auch einen Austausch in umgekehrter Richtung. Junge Frauen und Männer aus Ecuador, mit dessen katholischer Kirche die Erzdiözese München und Freising seit fast 60 Jahren eine Partnerschaft pflegt, arbeiten ein Jahr lang in einem sozialen Projekt in der Erzdiözese mit. 15 junge Leute haben seither von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht.
Weitere Informationen zu beiden Programmen sind hier zu finden. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Maria Stöckl, Landesgeschäftsführerin des KLJB Bayern
© KLJB Bayern

Globaler Klimastreik Alle Generationen bei „Fridays for Future“

Am 20. September gehen weltweit Menschen für den Klimaschutz auf die Straße. Auch die Katholische Landjugendbewegung.

17.09.2019

Die jungen Klimaaktivisten mit Direktor Achim Budde im Garten der katholischen Akademie
© Kiderle

Klimawandel "Eure verdammte Pflicht und Schuldigkeit"

Das ökumenische Netzwerk Churches for Future überreichte den Kirchenoberen Forderungen gegen den Klimawandel. Denn das jetzige Verhalten gegenüber der Erde gleiche einem „kollektiven Suizid“.

14.09.2019

Fabian Juca Vivar, Jeovanny Bohorquez Utreras, Anthony Vélez Sánchez und Dennys Espín Ortiz (von links)
© Kiderle

Internationaler Freiwilligendienst Vier Ecuadorianer im Erzbistum

Im Rahmen des Förderprogrammes „weltwärts“ beginnen sieben Deutsche ihren Dienst in Lateinamerika. Vier Ecuadorianer leisten einen Bundesfreiwilligendienst im Erzbistum.

12.09.2019

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren