Fünf Jahre nach der Papstwahl Kardinal Marx würdigt Papst Franziskus als Impulsgeber

13.03.2018

Am 13. März 2013 wurde der Argentinier Jorge Mario Bergoglio zum Papst gewählt. Fünf Jahre sind seitdem vergangen. Kardinal Reinhard Marx wünscht sich, dass das Pontifikat von Papst Franziskus noch lange anhält.

Papst Franziskus und Kardinal Marx bei einem Treffen in Rom 2015.
Papst Franziskus und Kardinal Marx bei einem Treffen in Rom 2015. © kna

Berlin – Fünf Jahre nach der Wahl von Franziskus zum Papst hat ihn der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, als Impulsgeber gewürdigt. "Er ist für mich eine große Inspiration", sagte Marx am Dienstag im ZDF-Morgenmagazin. Franziskus habe Bewegung in innerkirchliche Debatten gebracht; zugleich wirke er über die Kirche hinaus und werde von vielen Menschen positiv wahrgenommen.

Mensch steht im Mittelpunkt

Der Papst sei ein "Mann des Weges", so Marx weiter. Er wolle immer wieder Dinge anschieben, etwa durch Enzykliken, Glaubensbotschaften und kleine Veränderungen. "Der Papst weiß, dass er viele Dinge erst anfangen kann, aber nicht vollenden wird." Franziskus habe jedoch deutlich gemacht, dass die Kirche den einzelnen Menschen in den Mittelpunkt rücken und sich in Fragen der Gerechtigkeit einmischen müsse.

Bücher von Papst Franziskus und auch über ihn, finden Sie im Onlineshop des Sankt Michaelsbundes.

Bezüglich einer von Franziskus angestoßenen Reform der römischen Kurie warnte Marx vor allzu großen Erwartungen. "Manche denken, das wäre in mehreren Monaten zu schaffen." Er selbst rechne eher damit, dass dieser Prozess noch Jahre dauern würde.

Der Münchner Kardinal Reinhard Marx wünscht sich, dass das Pontifikat von Papst Franziskus noch lange anhält. "Ich hoffe, dass wir in diesen Jahren einen Weg gehen können, mit dem die ganze Kirche sich auf das 21. Jahrhundert hin entfaltet", sagte der Erzbischof von München und Freising am Samstag in Rosenheim. Am 13. März 2018 jährt sich die Wahl von Franziskus zum Oberhaupt der Katholiken zum fünften Mal. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Bald auch ein "Kino-Held": Papst Franziskus
© imago

Film von Wim Wenders Papst Franziskus kommt ins Kino

Ein von Wim Wenders gedrehter Dokumentarfilm über Papst Franziskus kommt im Juni in die deutschen Kinos. Bei uns sehen Sie den ersten Trailer zum Film.

13.03.2018

Papst Franziskus wünschte am Abend seiner Wahl schlicht und einfach "Buona sera".
© imago

Fünf Jahre im Amt So hat Papst Franziskus das Papstamt verändert

Am 13. März 2013 wurde der Argentinier Jorge Mario Bergoglio zum Papst gewählt. Was hat der erste Lateinamerikaner auf dem Stuhl Petri während seiner Amtszeit bewirkt und wie hat dieser Mann das...

12.03.2018

Ein Bild von historischer Bedeutung: der „alte“ Papst Benedikt XVI. (rechts) und der „neue“ Papst Franziskus in sichtbarer Harmonie.
© imago

Papsttum im Wandel Pater Hagenkord zu fünf Jahre Papst Franziskus

Der Jesuit Bernd Hagenkord ist verantwortlicher Redakteur bei Vatican News, ehemals Radio Vatikan. Im Gespräch erklärt er unter anderem, wie sich das Papstamt seit dem Amtsantritt von Franziskus vor...

12.03.2018

In den Tagen nach seiner Ankündigung beherrschte Benedikt die Schlagzeilen.
© imago

Benedikt XVI.: 5. Jahrestag des Rücktritts Päpste sind und bleiben Menschen

Die Nachricht kam an jenem 11. Februar 2013 wie ein Blitz aus heiterem Himmel: Papst Benedikt XVI. verkündete seinen Rücktritt vom Papstamt. Zum fünften Jahrestag deutet Professor Klaus Unterburger...

11.02.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren