Requiem für ehemaligen Generalvikar Kardinal Marx würdigt verstorbenen Prälat Simon als "Mann der Kirche"

11.01.2021

Mit einem Requiem im Münchner Liebfrauendom hat das Erzbistum München und Freising von seinem ehemaligen Generalvikar Robert Simon Abschied genommen. Der Geistliche war am 02. Januar im Alter von 83 Jahren in einem Münchner Krankenhaus gestorben.

Messgewänder liegen in der Sakreistei des Liebfrauendomes
Messgewänder des Verstorbenen liegen auf dem Altar. © Kiderle

München – Kardinal Reinhard Marx würdigte den Priester als einen Mann, der "ganz und gar ein Mann der Kirche und ein Mann des Zweiten Vatikanischen Konzils" gewesen sei. In beidem habe er große Zeichen gesetzt, die nicht vergessen würden.

Als Leiter des Erzbischöflichen Ordinariats habe Simon über Jahrzehnte Verwaltung im besten Sinne ermöglicht, "das heißt: Ordentlich mit den Gütern umgehen, ordentlich mit Personen umgehen, die Kirche auf den Weg bringen", so Marx. Bezugnehmend auf das Zweite Vatikanischer Konzil (1962-1965) versicherte der Kardinal zudem, dieses sei "die Linie, die noch lange nicht ausgeschöpft ist für die Zukunft der Kirche".

Von Papst Johannes Paul II. geehrt

Der 1937 in München geborene Simon wurde 1962 in Freising zum Priester geweiht und 1971 mit einer Arbeit zum Glaubensvollzug in der Kirche nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil zum Doktor der Theologie promoviert. Schon ein Jahr später arbeitete er im Ordinariat, zunächst im Seelsorgereferat, wo er 1981 die Abteilung Bildung und Beratung übernahm.

Im November 1990 war der Geistliche vom damaligen Münchner Erzbischof Kardinal Friedrich Wetter zum Verwaltungschef des Bistums berufen worden. Simon übte dieses Amt bis 2009 aus. Simon war auch an der bundesweiten Etablierung des neuen Seelsorgeberufs Gemeindereferent beteiligt. Für sein Wirken erhielt er mehrfach Auszeichnungen, darunter den Bayerischen Verdienstorden und das Bundesverdienstkreuz. Papst Johannes Paul II. ehrte ihn 2002 mit der höchsten Prälatenwürde eines Apostolischen Protonotars. Er starb am 2. Januar mit 83 Jahren nach kurzer Krankheit. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

Robert Simon
© EOM/Dasch

Ehemaliger Generalvikar Robert Simon gestorben

Fast 20 Jahre stand er an der Spitze des Münchner Ordinariats: Der frühere Generalvikar des Erzbischofs, Robert Simon, ist am 2. Januar mit 83 Jahren nach kurzer Krankheit gestorben.

04.01.2021

Kardinal Reinhard Marx predigt
© Kiderle

Kardinal Marx: "Die Krise ist noch nicht vorüber"

Die Zahlen der Corona-Pandemie sagen wenig darüber aus, was die Krise für viele Menschen bedeutet. Mit diesen Worten rief Kardinal Reinhard Marx in seiner Silvesterpredigt dazu auf, die einzelnen...

01.01.2021

Kardinal Reinhard Marx
© Kiderle

Marx: Gott verschanzt sich nicht hinter Kirchenmauern

Gerade in der Corona-Zeit sei Gott mitten in unserer Welt: Dazu predigte Kardinal Reinhard Marx in der Christmette. Die Botschaft von Weihnachten ist für ihn mit keiner anderen zu vergleichen.

24.12.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren