Jubiläumsfeier Kardinal Wetter seit 50 Jahren Bischof

02.07.2018

Drei Jubiläen hat Kardinal Wetter dieses Jahr zu feiern: 90. Geburtstag, 50 Jahre Bischofsweihe, 65 Jahre Priesterweihe. Auf seinen Wunsch hin gab es ein gemeinsames Fest.

Kardinal Friedrich Wetter während seiner Predigt.
Kardinal Friedrich Wetter während seiner Predigt. © Kiderle

München – Er freue sich, hatte Kardinal Friedrich Wetter schon in seiner Begrüßung betont, „dass so viele heute gekommen sind, um mit mir Gott für 50 Jahre bischöflichen Dienst zu danken“. Und mit fester Bestimmtheit stellt der Jubilar wenig später nochmals klar: „Ich feiere heute, doch nicht meine Person steht im Mittelpunkt – wir feiern Christus, der mich in seinen Dienst genommen hat.“ Große persönliche Integrität und Bescheidenheit zeichnen den gebürtigen Pfälzer und ehemaligen Oberhirten des Erzbistums München und Freising (1982 – 2008) bis heute aus.

Drei Jubiläen – ein Fest

Wie beliebt der Münchner Alterzbischof ist, auch mit 90 Jahren und zehn Jahre nach der Übergabe des Stabs des heiligen Korbinian an seinen Nachfolger Erzbischof Kardinal Reinhard Marx, lässt sich an diesem sonnigen Sonntagnachmittag im Liebfrauendom erahnen: Es ist ein festlicher Gottesdienst, mit Domchor und Dombläsern, zu dem zahlreiche Gäste aus dem bayerischen und dem Diözesanklerus, dem Domkapitel, aus Politik, Gesellschaft und Kultur gekommen sind, darunter Herzog Franz von Bayern, Erzpriester Apostolos Malamoussis sowie der ehemalige evangelische Landesbischof Johannes Friedrich mit Ehefrau. Man spürt die hohe Wertschätzung, die Kardinal Wetter bei vielen bis heute genießt. Bereits am 20. Februar beging er seinen 90. Geburtstag. Am 29. Juni jährte sich seine Bischofsweihe im Dom zu Speyer zum 50. Mal, am 10. Oktober seine Priesterweihe in Rom zum 65. Mal. Auf seinen Wunsch werden die drei Jubiläen mit diesem Fest gemeinsam begangen.

Festlicher Gottesdienst im Liebfrauendom zu Ehren von Kardinal Friedrich Wetter.
Festlicher Gottesdienst im Liebfrauendom zu Ehren von Kardinal Friedrich Wetter. © Kiderle

Nuntius Kurienerzbischof Nikola Eterovi? verliest ein Gratulationsschreiben von Papst Franziskus: Es sei dem Heiligen Vater ein Anliegen gewesen, „gleichsam als dein Bruder mich an dich zu wenden“, heißt es darin. Kardinal Wetter, so zollt ihm Franziskus Respekt, habe „stets menschlich gehandelt“ und sich „wie ein Vater den Gläubigen zugewandt“. Der goldene Bischofsjubilar predigt anschließend sehr persönlich. Es klingt wie eine große versöhnte Lebensbilanz, die Kardinal Wetter da zieht, aufrecht auf seinem Sitz vor dem Altar, die Predigtblätter in der Hand, dabei immer wieder mit dem Blick durch die gotische Hallenkirche schweifend: Er erinnert daran, dass er vor 50 Jahren als Wahlspruch seines bischöflichen Wirkens „Der Friede sei mit euch“ gewählt habe. Dieser österliche Gruß sei „die dichteste Zusammenfassung des Evangeliums: Als Friede, als Heil der Welt vom Vater geschenkt, tritt Jesus in die Mitte seiner Jünger“.

Kardinal Reinhard Marx und Kardinal Friedrich Wetter.
Kardinal Reinhard Marx und Kardinal Friedrich Wetter. © Kiderle

Ohne Jesus geht es nicht

Die Osterbotschaft gelte der ganzen Welt, daher sende Jesus seine Jünger aus, und diese Sendung gehe weiter in den Nachfolgern der Apostel, den Bischöfen, „damit seine Botschaft zu allen Menschen gelange bis ans Ende der Welt“. In seinem Wahlspruch komme zum Ausdruck, in welcher Sendung der Bischof stehe und mit welch hoher Aufgabe er betraut sei.

Der Auftrag Jesu an die Apostel, Menschenfischer zu sein, gelte auch für deren Nachfolger. Jesus sei es, der die Netze fülle, „wir aber müssen die Netze auswerfen, damit er sie füllen kann“, erklärt der Kardinal. „Ohne Jesus geht nichts. Das gilt für alle Bereiche des kirchlichen Lebens.“

Er hoffe, dass das Netz, das er ausgeworfen habe, nicht leer geblieben sei. „Wie gefüllt es ist, wird sich erst zeigen, wenn ich es einmal aus dem Meer dieser Welt ans Ufer der Ewigkeit ziehen werde.“ Er habe versucht und sich bemüht, allen ein guter Hirte zu sein. Für solche weisen Worte und die Lebensleistung des Jubilars gibt es am Ende langanhaltenden Applaus.

Feier in Katholischer Akademie

Nach dem Gottesdienst fand in der Katholischen Akademie in Schwabing ein Empfang für Kardinal Friedrich Wetter statt. Künstler der Bayerischen Staatsoper gestalteten die Feier mit Werken von Schumann, Rossini, Puccini und Donizetti. Kardinal Reinhard Marx dankte seinem Vorgänger als Erzbischof von München und Freising für seinen Dienst „für unser Bistum, für die Deutsche und die Freisinger Bischofskonferenz“: „40 Jahre als Diözesanbischof, das ist eine großartige Leistung. Dass du das so lange getan hat, mit einem klaren Kopf und einem großen Herzen, das ist wunderbar.“ Er sei dankbar für seine beiden Vorgänger im Amt des Erzbischofs, Kardinal Wetter und den emeritierten Papst Benedikt XVI., die beide „geistig frisch und loyal den Weg des Bistums begleiten“. Kardinal Marx räumte ein, es sei „nicht immer ganz einfach, in solchen Fußstapfen zu gehen“. (pm)

Der Autor
Florian Ertl
Münchner Kirchenzeitung
f.ertl@st-michaelsbund.de


Das könnte Sie auch interessieren

Kardinal Friedrich Wetter feiert heuer seinen 90. Geburtstag.
© Kiderle

50 Jahre Bischof - 90 Jahre alt Erzbistum München und Freising feiert Kardinal Wetters Jubiläen

Ein Geburtstag und zwei Weihejubiläen - der Münchner Alterzbischof Kardinal Friedrich Wetter hat in diesem Jahr gleich dreifach Grund zum Feiern. Am kommenden Sonntag lässt ihn die Kirche hochleben.

26.06.2018

Kardinal Friedrich Wetter predigt in der Stadtpfarrkirche St. Georg in Freising.
© Kiderle

Festakt für den Ehrenbürger Freising feiert mit Kardinal Wetter dessen 90. Geburtstag

Vor ein paar Tagen ist Kardinal Friedrich Wetter 90 Jahre alt geworden. Nun wurde auch in Freising nochmal gefeiert. Mit der Stadt verbindet er gute Erinnerungen.

28.02.2018

Kardinal Friedrich Wetter feiert heuer seinen 90. Geburtstag.
© Kiderle

Runder Geburtstag Kardinal Friedrich Wetter wird 90

Von 1982 bis 2008 war Kardinal Friedrich Wetter Erzbischof von München und Freising. Am 20. Februar feiert er seinen 90. Geburtstag.

19.02.2018

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren