Bundestagswahl Katholische Jugend sammelt "Zukunftszeit"

15.07.2021

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend möchte in der bundesweiten Aktion "Zukunftszeit" junge Menschen dazu aufrufen, sich für eine vielfältige Gesellschaft einzusetzen. Vor der Wahl im September sollen 35.000 Stunden Engagement zusammen kommen.

Jugendliche halten eine Regenbogenfahne. Am 25. Juli werden bei Aktionen im Rahmen von #loveisnosin weitere Stunden "Zukunftszeit" gesammelt. Am 25. Juli werden bei Aktionen im Rahmen von #loveisnosin weitere Stunden "Zukunftszeit" gesammelt. Am 25. Juli
Am 25. Juli werden bei Aktionen im Rahmen von #loveisnosin weitere Stunden "Zukunftszeit" gesammelt. © ink drop - stock.adobe.com

Düsseldorf - Mit einer Freiwilligenaktion und Musik will der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) vor der Bundestagswahl Jugendliche zu vielfältigem Engagement bewegen. So sammelt der Verband bis zur Wahl am 26. September 35.000 Stunden "Zukunftszeit", in denen sich junge Leute bundesweit auf verschiedenen Feldern einsetzen können, wie der BDKJ am Dienstag in Düsseldorf mitteilte.
Hinzu komme die Verbreitung des Songs "Die Andern 2021", bei dem der Verband mit Cris Cosmo wie auch schon zur vergangenen Wahl 2017 zusammengearbeitet habe.

"Gemeinsam für ein buntes Land"

Der BDKJ setzt sich mit "Zukunftszeit - Gemeinsam für ein buntes Land" nach eigenen Worten für eine demokratische, solidarische und vielfältige Gesellschaft ein. "Die katholischen Jugendverbände treten damit Rassismus, Homo-, Trans- und Intersexuellenfeindlichkeit, Sexismus und jeder Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entschieden entgegen und machen sich für Jugend-, Geschlechter- und Klimagerechtigkeit stark." Songwriter Cosmo habe seinen Text umgeschrieben, um auf Themen wie Rassismus und Sexismus aufmerksam zu machen. "Natürlich geht es um die großen Themen unserer Zeit und wofür sich die Jugend im BDKJ einsetzt: Klima- und Umweltschutz, dieselben Rechte für alle und fairer Handel", wird Cosmo vom Verband zitiert. Extra für das Lied entworfene Bewegungsabläufe können laut BDKJ auf Ferienfreizeiten, Verbandswochenenden oder Jugendgruppentreffen eingesetzt werden. Kurze Tanzvideosequenzen könnten ab sofort bis Mitte August dem Verband geschickt werden. "Mit etwas Glück können sich einzelne Engagierte im Musikvideo wiederfinden", hieß es. Das fertige Musikvideo werde Ende August veröffentlicht.

Aktionen im Erzbistum

Auch im Erzbistum München und Freising wurden schon 81 Stunden "Zukunftszeit" gesammelt. Unter anderem gab es Aktionen zum Thema Sexismus, Rassismus und Diskriminierung. Am 25. Juli werden weitere Stunden bei der diözesanweiten Aktion #loveisnosin dazukommen. Überall in der Erzdiözese München und Freising sollen lokal durch die BDKJ-Kreis- und Mitgliedsverbände, von Jugendgruppen oder von extra für diesen Tag gebildeten Gruppen individuell vor Ort organisierte Aktionen stattfinden. Dafür können auch direkt beim BDKJ Aktionspakete bestellt werden. (kna)


Das könnte Sie auch interessieren

© IMAGO / Ralph Peters

Willkommen auf der Auer Dult

Das Oktoberfest fällt schon wieder aus, das Rosenheimer Herbstfest genauso – da gibt es als Lichtblick wenigstens die Auer Dult.

29.07.2021

Jugendliche kleben Punkte unter ihre wichtigsten Zukunftsaspekte auf eine Flipchart-Tafel.
© SMB/Kelpe

Die junge Generation will endlich gehört werden

Wie soll die Stadt der Zukunft sein? – Über soziale Gerechtigkeit bis Energiewende haben junge Menschen vergangenen Samstag diskutiert und konkrete Forderungen an die Politik gerichtet.

19.07.2021

Eine Gruppe von Jugendlichen sitzt am Tisch un diskutiert. Beim Zukunftskongress "München 2040" sollen konkrete Ideen erarbeitet werden.
© AdobeStock Wayhome Studio

Katholische Jugend organisiert Zukunftskongress

Am kommenden Samstag finden mehrere Veranstaltungen zum Thema "Zukunft in München" statt. Der Bund der Deutschen Katholiken möchte in diesem Rahmen junge Menschen dazu ermutigen, sich mit der Zukunft...

12.07.2021

Regenbogenfahne am KorbiniansHaus der Kirchlichen Jugendarbeit in München-Haidhausen
© BDKJ

Für Wertschätzung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften

Das Nein zur Segnung homosexueller Paare aus dem Vatikan hat für viel Diskussion gesorgt. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend München und Freising will mit seiner Aktion ein klares Zeichen...

02.07.2021

Benedikt Breil
© Robert Haas

Heute das Morgen gestalten

Wie sieht München im Jahr 2040 aus? Darüber machen sich junge Menschen bei der Zukunftskonferenz Gedanken. Organisator Benedikt Breil erzählt im Interview über die Hintergründe der Veranstaltung.

28.06.2021

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren