Deutsch-französische Freundschaft Katholische Landjugend gemeinsam für Europa

07.08.2018

Es war eine Premiere: Das erste gemeinsame Treffen der Katholischen Landjugend Deutschland und der französischen Landjugendbewegung. Gemeinsam habe sie eine Vereinbarung für den Frieden verfasst.

Internationales Friedensfestival stand unter dem Motto „Gemeinsam für Europa“.
Internationales Friedensfestival stand unter dem Motto „Gemeinsam für Europa“. © KLJB München und Freising

München/Besançon – Mit einer Fahrtengruppe aus 116 Jugendlichen und jungen Erwachsenen fuhr die Katholische Landjugendbewegung (KLJB) München und Freising Anfang August für vier Tage nach Besançon in der französischen Region Bourgogne-Franche-Comté im Osten des Landes. Ziel war das erste gemeinsame Landjugendtreffen der KLJB und der MRJC (Mouvement Rural de Jeunesse Chrétienne), der französischen Landjugendbewegung, zu dem rund 2.000 Jugendliche und junge Erwachsene kamen.

Für Frieden einsetzen

Das internationale Friedensfestival stand unter dem Motto „Gemeinsam für Europa“: Im Rahmen von über 170 verschiedenen Workshops, Podiumsdiskussionen und offenen Angeboten kamen die Teilnehmenden ins Gespräch und verfassten eine gemeinsame Vereinbarung für den Frieden, da die Teilnehmenden 100 Jahre nach Ende des Ersten Weltkriegs die Notwendigkeit erkannten, sich noch stärker und nachdrücklicher für den Frieden einzusetzen.

Die zentralen Forderungen der Vereinbarung lauten dabei wie folgt:
1. Wir setzen uns dagegen ein, dass weiterhin Waffen produziert werden und treten ein für die nukleare Abrüstung aller Länder.
2. Wir erheben unsere Stimme gegen die Idee, die westliche Welt in eine neue Festung zu verwandeln und neue Zäune um uns herum zu errichten. Wir fordern das uneingeschränkte Recht auf Asyl in jedem Land.
3. Wir fordern, ein Wirtschaftssystem aufzubauen, das ausschließlich auf die Nutzung Erneuerbare Energien und einer nachhaltigen Entwicklung basiert.
4. Wir fordern für alle Landwirtinnen und Landwirte auf der ganzen Welt ein Dach über dem Kopf, Zugang zu Boden und eine würdevolle Arbeit, damit sie ihr Land als bäuerliche Landwirte produktiv bewirtschaften können.
5. Wir fordern, gegen alle Steuerparadiese vorzugehen und ein Steuersystem zu etablieren, das garantiert, dass alle einen fairen Beitrag zahlen – gerade die reichsten Menschen.
6. Die Menschen müssen die politischen und wirtschaftlichen Systeme, in denen sie leben und arbeiten, selbst verbessern, verändern oder neugestalten können.

Daneben kamen natürlich auch das Feiern und der Austausch unter den deutschen und französischen Jugendlichen nicht zu kurz. Bevor die „Münchnerinnen und Münchner“ am Sonntag den Zeltplatz verließen und wieder nach Hause fuhren, wurde das Friedensfestival mit einem gemeinsamen Gottesdienst mit Erzbischof Bouilleret abgeschlossen.

Besonderer Anlass des Gemeinsamen Landjugendtreffens ist das Gedankjahr, das 2018 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs begangen wird. Es erinnert heute an die starke deutsch-französische Freundschaft und den europäischen Zusammenhalt. (Johannes Stopfer, Ehrenamtlicher Diözesanvorsitzender, Katholische Landjugendbewegung München und Freising)


Das könnte Sie auch interessieren

Wenn Peter Huber aus seinem Leben erzählt, verwendet er selten ein „Ich“, immer ein „Wir“.
© Feichtner

Peter Huber engagiert sich in Dorf und Kirche Das "Miteinander" ist sein Leben

Wenn Peter Huber aus seinem Leben erzählt, verwendet er selten ein „Ich“, immer ein „Wir“. Allein in fünf Vereinen ist er Mitglied. Dazu kommt noch der Vorsitz im Pfarrgemeinderat.

15.08.2018

Die Erde liegt in den Händen der Jugend.
© Chinnapong-stock.adobe.com

Umwelt-Tipps aus Bayern Jeden Tag etwas Gutes tun mit der Katholischen Jugend

Den Kindern und Jugendlichen einen umweltfreundlichen Alltag beibringen. Das will die Katholische Jugend mit Ihrer neuen Broschüre "Kleine Weltenretter".

08.08.2018

Der „Landomat" kann bei der Wahlentscheidung helfen.
© Delphotostock - stock.adobe.com

"Landomat" der Katholischen Landjugend Positionen vergleichen zur Landtagswahl in Bayern

Am 14. Oktober wird in Bayern ein neuer Landtag gewählt. Das Online-Tool der katholischen Landjugend kann bei der Wahlentscheidung helfen.

25.07.2018

Immer mehr natürlicher Boden wird durch Bauwerke bedeckt.
© AdobeStock/Angela Bragato

Veranstaltungsreihe „Kreuz vor der Wahl“ Klima als gemeinschaftliche Aufgabe

Katholische Einrichtungen starten Gesprächs-Reihe mit Landtagskandidaten und Fachexperten. Erstes Thema „Flächenverbrauch“. Denn immer mehr Flächen werden in Bayern verbaut und damit versiegelt.

12.06.2018

Alois Glück, CSU-Politiker und frühere Präsident des Bayerischend Landtags war von 2009 bis 2015 Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.
© SMB

70 Jahre Bund Deutscher Katholischer Jugend Ehemalige erinnern sich

Drei Politikerpersönlichkeiten - Alois Glück, Barbara Stamm und Johannes Trischler - blicken zurück auf ihr Engagement in der kirchlichen Jugendarbeit.

13.10.2017

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren