Corona-Pandemie Katholische Uni erforscht Lage von Chören

11.03.2021

Die Pandemie hat auch auf das Chorleben massive Auswirkungen: Chorproben und -konzerte dürfen seit langem nicht mehr stattfinden. Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt erforscht nun, welche Folgen das langfristig für die Chöre und ihre Mitglieder hat.

Zwei Menschen singen und halten Notenbücher in der Hand. Sie tragen weiße Hemden, rote Fliegen und rote Jacketts.Ihre Gesichter sind nicht zu sehen.
Auftritte von Chören sind derzeit nicht möglich. © stock.adobe.com - Pav-Pro Photography

EichstättChorleiter und Ensemble-Verantwortliche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind daher bis 23. März zur Teilnahme an einer Online-Umfrage aufgerufen, wie die KU am Mittwoch mitteilte. Erfasst würden etwa die Entwicklung der Mitgliederzahlen, die Formate und Häufigkeit von Proben vor und während der Pandemie sowie die Raum- und Finanzlage. Außerdem interessiere die Forscher, welche Förderung Chorverantwortliche für den Neustart nach der Pandemie forderten. Die Teilnahme an der Umfrage dauert 15 Minuten.

Studienleiterin Kathrin Schlemmer, KU-Professorin für Musikwissenschaft, erklärte: "Chorsingen hat - wie viele Studien belegen - einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden und die Gesundheit. Mit der Corona-Pandemie wurde Singen jedoch über Nacht zur 'Risikosportart'. Chorproben ohne Abstands- und Hygieneregeln sind potenzielle Superspreading-Events." Die Chorleiter seien mit großer Kreativität mit den Einschränkungen umgegangen - etwa durch digitale Proben oder Proben unter freiem Himmel. "Was bislang fehlt, ist eine systematische Untersuchung, wie es der deutschsprachigen Chorlandschaft aktuell geht."

Team aus Musikern und Verlegern

Zu Schlemmers Projektteam gehören Tobias Brommann (Domkantor am Berliner Dom) und Jan Schumacher (Universitätsmusikdirektor, Goethe-Universität Frankfurt am Main) sowie Ester Petri und Johannes Graulich, die den im Bereich Chormusik führenden Stuttgarter Carus-Verlag leiten. (kna)

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Studierende
© upd

Neue Uni-Kooperation zwischen Eichstätt und römischer Gregoriana

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt und die Päpstliche Universität Gregoriana wollen künftig etwa Professoren und Studierende austauschen. Im Fokus der Zusammenarbeit steht das Institut...

13.10.2021

Christian Bischof und eine Teilnehmerin stehen im Kirchenraum. Er gibt ihr hilfreiche Tipps für ihren Gesang.
© SMB/ Burghardt

Guter Gesang ist nicht alles

Die Abteilung Kirchenmusik des Erzbistums hat in der Pfarrkirche St. Korbinian einen Kantorentag veranstaltet - mit überraschenden Erkenntnissen für die Teilnehmenden.

20.07.2021

Gabriele Gien
© KU/upd

Gien bleibt Präsidentin der KU Eichstätt-Ingolstadt

Gabriele Gien darf ihre zweite Amtszeit antreten. Lob und Gratulationen zur Wiederwahl kamen unter anderen aus dem Vatikan.

27.05.2021

Chor
© hayo - stock.adobe.com

Corona lässt Chöre schrumpfen und schlechter werden

Die Zahl der aktiven Sängerinnen und Sänger hat stark abgenommen. Zu dem Ergebnis kommt die Studie "Chormusik in Coronazeiten" der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Die Chöre wünschen...

04.05.2021

Josefsfigur aus Landshut
© Spanier

Geschäftsmann spendet Josefsfigur

Eine prächtige Figur stellt dar, wie Josef in den Himmel aufgefahren ist. Das fast 300 Jahre alte Kunstwerk schmückt nun das Seniorenheim "Haus St. Josef".

17.03.2021

Eingang zur Buchhandlung Michaelsbund nahe des Münchner Stachus
© Kiderle

"Das fühlt sich ein bisschen nach Normalität an"

Deutschland wagt erste Öffnungsschritte im Einzelhandel. Auch die Buchhandlung Michaelsbund sperrte in dieser Woche wieder ihre Tür auf. Und die Freude bei Stammkunden und Angestellten fiel nicht...

10.03.2021

Katharina Dötsch und Birgit Kelle
© privat/Kerstin Pukall, Hamburg

Gendergerechte Sprache?

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird immer nur die männliche Form verwendet. Durch das Gendern sollen auch Frauen bedacht werden. Doch die Meinungen zum Gendern gehen auseinander. Eine...

08.03.2021

Frau singt in Schneebesen in der Küche
© fizkes - stock.adobe.com

Singen ist gut für Körper und Seele

Chorleiterin Beate Winter erzählt von der Heilkraft des Singens und den Herausforderungen in Corona-Zeiten.

27.11.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren