München am Mittag Keine Widerspruchslösung

16.01.2020

Der Bundestag hat den Gesetzentwurf von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zur doppelten Widerspruchslösung bei der Organspende abgelehnt.

Angenommen wurde die Entscheidungslösung, bei der Bürger alle zehn Jahre – z.B. bei der Verlängerung ihres Personalausweises- gefragt werden sollen, ob sie ihre Organe spenden wollen.

Was das bedeutet, wie die Kirchen dazu stehen und wie eine Organempfängerin die Entscheidung sieht, hören Sie heute bei München am Mittag.

Ebenfalls in der Sendung: Das Rosenheimer Buchcafé der Caritas hat das „Greentable Siegel“ verliehen bekommen, denn hier wird nachhaltige Gastronomie betrieben. In dem Café arbeiten Menschen mit psychischen Problemen, die langsam wieder in das Arbeitsleben integriert werden sollen.

Außerdem erinnert sich unsere Kollegin Maria Greckl an ihre Einsätze in Oberammergau vor zehn Jahren bei der letzten Passion.

München am Mittag mit Stefanie Schmid, 12-15 Uhr, auf DAB+ und im Webradio.

Audio

München am Mittag

Sendung vom 16.01.2020


Das könnte Sie auch interessieren

Franziska Liebhardt befürwortet die Widerspruchslösung.
© SMB/ Br

Organspende Wir leben doch in einer Solidargemeinschaft

Franziska Liebhardt hat zwei Spenderorgane in ihrem Körper, mit denen sie olympisches Gold gewonnen hat. Zur Abstimmung im Bundestag hat sie eine klare Meinung.

16.01.2020

Anatomiemodell eines menschlichen Herzens.
© StockSnap - pixabay.com

Debatte um Organspende Beide großen Kirchen lehnen die Widerspruchsregelung ab

Die Bischöfe haben "rechtliche, ethische und seelsorgliche Bedenken" gegenüber einem "quasi automatischen Zugriff" des Staates auf den Körper Verstorbener. Sie empfehlen Information und seelsorgliche...

15.01.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren