Kultur darf nicht sterben Kirche muss Künstlern eine Bühne geben

23.11.2020

Seit Wochen liegt die Kulturbranche brach. Die Kirche könnte Hilfestellung bieten. Ein Kommentar von Katharina Sichla.

Hände die Gitarre spielen
Die Kirche könnte Bühne für Künstler und Kulturschaffende sein. © puhimec - stock.adobe.com

Keine Konzerte, Lesungen oder Aufführungen… Der Lockdown light bringt insbesondere Künstler und Kulturschaffende in Bedrängnis. Es gibt kaum Möglichkeiten, um Geld zu verdienen. Eine ganze Branche ist gefährdet.

Auf Instagram hatte letztens jemand eine Idee, der ich sofort etwas abgewinnen konnte. Er forderte, dass die Kirchen ihre Türen für Künstler aufmachen. Sie sollen sie in die Gottesdienste einladen. Ihnen eine Bühne geben. Eine Bezahlung ist da für mich selbstverständlich! So kann Kirche Menschen ganz konkret in einer Notsituation helfen. Das ist gelebte Nächstenliebe. Außerdem wären die Gottesdienste abwechslungsreich und Kirche kann zeigen, dass sie aufgeschlossen ist.

Chance für die Kirche

Dazu gibt es noch einen weiteren Nebeneffekt. So kommen auch Menschen, die einen Gottesdienst nicht unbedingt besucht hätten. Die Kirche kann Menschen etwas bieten, was sie gerade brauchen und vermissen. Und sogar noch mehr. Denn wer da ist, um die Künstler zu sehen, bleibt vermutlich auch für die Predigt sitzen. Eine echte Chance. Gleichzeitig könnten sich durch den Input der Künstler, Priester und Pfarrer inspirieren lassen. Es wäre also eine Win-Win-Situation für beide Seiten. Was sollte also dagegensprechen?

Die Autorin
Katharina Sichla
Teamleiterin mk online
k.sichla@st-michaelsbund.de

Dieser Artikel gehört zum Schwerpunkt Corona - Pandemie

Das könnte Sie auch interessieren

Mikrofon vor verschwommenen Hintergrund
© Gecko Studio - stock.adobe.com

Münchner Erzbistum engagiert sich für Künstler in Corona-Zeiten

Freiberufliche Kunstschaffende haben es in der Coronakrise nicht leicht. Eine Zusammenarbeit mit Pfarreien könnte ihnen neue Möglichkeiten eröffnen.

22.04.2021

Lichtinstallation in der Münchner Kirche St. Korbinian
© Kiderle

Kulturschaffende sind in "dreifacher Not"

Viele Kulturschaffende sind frustriert. Mit ihren Anliegen wenden sie sich an Ulrich Schäfert, Leiter des Fachbereichs Kunstpastoral im Erzbischöflichen Ordinariat. Er hält es für möglich, dass...

21.12.2020

Raoul Rossmy beim Malen
© SMB

Sakralkünstler malt Bilder von Corona-Erfahrungen inspiriert

Distanz statt Nähe – das fällt besonders schwer, wenn man für andere in Notsituationen da sein möchte. Sakralkünstler Raoul Rossmy belastet das in seiner Tätigkeit als Seelsorger, aber auch privat....

26.10.2020

Kalender zeigt Monat Dezember
© Tatiana Atamaniuk - stock.adobe.com

An Weihnachten muss sich Kirche beweisen

Die Pandemie wird die Advents- und Weihnachtszeit prägen. Vieles wird anders sein. Für die Kirche ist das eine einmalige Chance. Ein Kommentar.

19.10.2020

Die Künstlerin Mahbuba Maqsoodi arbeitet in einer Glaswerkstatt in München an einem Buntglasfenster für die Klosterkirche der Benediktinerabtei Tholey.
© Dieter Mayr/KNA

Kunst auf Glas Eine Künstlerin aus Afghanistan gestaltet Kirchenfenster

Mahbuba Maqsoodi entwirft Fenster für Deutschlands älteste Klosterkirche in Tholey im Saarland. Die 63-Jährige Künstlerin lebt heute in München. Ihr Weg dorthin war weit und begann mit einer...

12.03.2020

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren