Flirten auf der Wiesn Klare Absprachen treffen

21.09.2013

Wiesnzeit das ist Flirtzeit! Für die Singles ein wahres Paradies. Doch für Paare bedeutet das oft Stress. Eifersucht ist bei bei vielen vorprogrammiert. Eine Psychologin gibt Tipps, wie sie den Wiesn-Streit vermeiden können.

Vorab klare Absprachen treffen vermeidet Wiesn-Streit (Bild: Bauer Alex - Fotolia.com)

München - Die Wiesn ist eine besondere Zeit. Da fließt der Alkohol, die Stimmung ist gut und es ist leicht neue Menschen kennenzulernen. Die Verführung ist groß. Doch auf dem Oktoberfest gelten keine anderen Gesetze für die Partnerschaft als sonst, sagt Psychologin Isabell Überall zu den Münchner Kirchennachrichten. Sie ist Ehe- und Familienberaterin beim Erzbistum München und Freising. Treue und Vertrauen seien ein hohes Gut in jeder Beziehung. Untreue hinterlasse immer eine große Verletzung. Das kann langfristig eine Beziehung zerstören.

Damit es auf der Wiesn und auch danach keinen großen Beziehungs-Stress gibt rät Pasychologin Isabell Überall dazu, sich mit seinem Partner vorher genau abzusprechen was geht und was nicht und darüber einzukommen. Dann wüsste jeder der Beiden, auf was er sich einzustellen habe. Wenn dann aber doch aus dem harmlosen Flirt ein Seitensprung wurde hält Psychologin Isabelle Überall es für richtig ehrlich zu sein. Denn wenn es danach zufällig rauskommt und der Partner merkt, dass man gelogen und es verheimlicht hat, sei das oft ein zusätzlicher Vetrauensbruch. (kas)

Jetzt neu für Rosenheim: Der mk-online Newsletter

Wir informieren Sie über Aktuelles, Gottesdienste, besondere Veranstaltungen und Neues aus Religion und Gesellschaft.
Jetzt abonnieren